Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.527.207

Volltextsuche



 

13.09.2010 Spende der VHS-Patchworkgruppe

Erlös von 2.800 Euro gespendet

Je einen Scheck über 1400 Euro erhielten die Hospiz-Stiftung für den Land- und Stadtkreis Karlsruhe und der Verein Tuberöse Sklerose Deutschland. Auf unserem Bild (1. Reihe v.li.): Dore Dinkelmann-Möhring, Lieselotte Lossau, Maria Martin, Helma Schonder und Uschi Reiser


Alle drei Jahre tritt die Patchworkgruppe der VHS Waldbronn mit einer Quiltausstellung an die Öffentlichkeit (wir berichteten). Dabei werden auch Arbeiten verkauft, die Teilnehmerinnen zur Verfügung stellen. Für zwei große Gemeinschaftsquilts wurden auch Lose verkauft.
Der Erlös aus Verkauf und Verlosung gingen jetzt in zwei gleichen Teilen von je 1400 Euro an die Hospizstiftung für den Land- und Stadtkreis Karlsruhe und an den Verein Tuberöse Sklerose. Im Beisein mehrerer Damen der VHS-Patchworkgruppe übergaben Maria Martin und Helma Schonder die Schecks an Lieselotte Lossau und Dore Dinkelmann-Möhring von der Hospizstiftung und an Uschi Reiser, Kassenführerin im Bundesvorstand von Tuberöse Sklerose.
Lieselotte Lossau, Vorsitzende der Hospiz-Stiftung, bedankte sich, dass vom Erlös des Verkaufs und der Versteigerung die Hälfte an die Hospiz-Stiftung gehe. Damit unterstütze die VHS-Patchworkgruppe auch den Ambulanten Hospizdienst, das Hospiz Arista in Ettlingen und den Kinderhospizdienst im Land- und Stadtkreis Karlsruhe.
Uschi dankte im Namen von Tuberöser Sklerose Deutschland. Der gemeinnützig anerkannte Verein wurde 1985 von Eltern betroffener TSC-Patienten gegründet. In weltweiter Zusammenarbeit mit TSC-Vereinigungen, Ärzten und Forschungseinrichtungen suche der bundesweite Verein nach geeigneten Therapien für die Tuberöse Sklerose.

[<< Übersicht]