Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.946.255

Volltextsuche



 

27.03.2010 Albtalgemeinden in Karlsruhe

Großer Erfolg für Albtalgemeinden in Karlsruhe

Auf reges Interesse stießen die Albtalgemeinden bei ihrer Präsentation auf dem Marktplatz in Karlsruhe


"Willkommen in den Albtal-Gemeinden“ – unter diesem einladenden Motto waren am letzten Märzsamstag neben Waldbronn auch Bad Herrenalb, Ettlingen, Karlsbad, Malsch und Marxzell auf dem Marktplatz in Karlsruhe präsent. Und die interessierten Passanten ließen sich, trotz wechselhaftem Schauerwetter, nicht lange bitten: das Albtal hat viele wunderbare Anziehungspunkte und ist durch die ausgezeichnete Anbindung mit Bus und S-Bahn für die Menschen aus Karlsruhe und Umgebung problemlos zu erreichen.
Die Vertreter der Gemeinden hatten ein abwechslungsreiches Programm, jede Menge Informationsmaterial und viele Aktionen "im Gepäck“, um den Besuchern im Pagodenzelt die Themen Natur, Kultur, Gesundheit und Entspannung näher zu bringen.
Als Bürgermeister "zum Anfassen“ informierte Franz Masino die interessierten Standbesucher persönlich über die Attraktivitäten Waldbronns, verteilte gut gelaunt Gutscheine aus der gemeinsamen Thermen-Aktion mit Bad Herrenalb und beantwortete gemeinsam mit Karin Zahn-Paulsen von der Kurverwaltung viele Fragen zu Wander- und Ausflugsmöglichkeiten in der Gemeinde. In einer Pressekonferenz im Vorfeld der Veranstaltung hatte der Bürgermeister bereits betont: "Ich begrüße diese Kooperation der Albtalgemeinden als Schritt in die richtige Richtung“. Er sprach sich weiter dafür aus, das Albtal als "Marke“ zu bewerben.

Für Stimmung sorgte die Stubenmusik der Waldbronner Heimatstübler mit (v.li.) Helmut Scheib, Harald Jung und Kurt Bechtel

Brauchtum und Musik in Waldbronn wurde von den "Heimatstüblern“ bestens präsentiert. Kurt Bechtel, Harald Jung und Helmut Scheib eroberten mit ihren volkstümlichen Melodien schnell das Herz der Zuhörer und sorgten für ausgezeichnete Stimmung.
Kulturtreff, Rutengängerlehrpfad, Kräutergarten, Wanderwege und das vielfältige kulinarische Angebot in Waldbronn waren gefragte Themen. Mit einer kleinen Handmassage von Kosmetikerin Esther von Thenen gab es einen Vorgeschmack auf die Wohlfühlangebote im Beauty & DaySpa der Albtherme.
Appetit auf die vielfältigen und attraktiven Angebote im Albtal machten auch die anderen Gemeinden. Während die Stadt Ettlingen vor allem mit dem Programm der Schlossfestspiele warb, stellten die Karlsbader Vertreter das Haus Conrath und die Museumsscheune in Ittersbach als kulturelle Zentren vor. Auch Malsch stieß mit seinen abwechslungsreichen Nordic-Walking-Routen mit schönen Aussichtspunkten auf großes Interesse. Für einen echten Hingucker sorgten Bad Herrenalb und Marxzell mit ihrem "Mönch“ und der "Äbtissin“. Die beiden repräsentierten die ehemaligen Gründungsklöster Herrenalb und Frauenalb, die ab Juli 2010 durch den neuen "Klosterpfad“ verbunden werden.

Am Albtalstand auf dem Karlsruher Marktplatz

Ein positives Resümee gab es am Ende eines intensiven Tages von allen Beteiligten. Aber auch die Besucher der Albtal-Präsentation zogen bepackt mit vielen Informationen, Eindrücken und -bei etwas Glück mit einem Gutscheingewinn- durchaus zufrieden weiter.

[<< Übersicht]