Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.460.036

Volltextsuche



 

28.11.2009 Nikolausmarkt im Rathausmarkt

Der Nikolaus kam in den Rathausmarkt

Viele Besucher drängten sich am Abend beim Nikolausmarkt im Rathausmarkt

Etabliert hat sich über die Jahre der Nikolausmarkt im Rathausmarkt. Ausgerichtet vom Lions-Club Waldbronn beteiligten sich in diesem Jahr 24 Vereine und Organisationen, die den Erlös in ihre Jugendarbeit steckten oder sozialen Zwecken zukommen ließen. Parallel zum Markt hatten auch die Geschäfte im Rathausmarkt geöffnet.
Eröffnet wurde der Markt am späten Vormittag. Carlheinz Löschner, beim Lions-Club für den Nikolausmarkt zuständig, sang in diesem Jahr selbst ein Weihnachtslied, ehe er der Gemeinde für die großzügige Unterstützung dankte. Der Nikolausmarkt habe schon Tradition, meinte Bürgermeister Franz Masino und hob die Rolle des Lions-Club hervor. Er hoffte, dass die Besucher auch Zeit zur Besinnung in der oft hektischen Tagen vor Weihnachten finden, zumal die Erlöse an den einzelnen Ständen überwiegend sozialen Zwecken zufließen.

Stimmung herrschte an vielen Ständen

Wie schon in den Vorjahren belebte sich der Rathausmarkt erst am Nachmittag. Dann aber begann das Leben und Treiben an den einzelnen Ständen und auch gelegentliche Sturmböen oder einzelne Regentropfen vertrieben dann niemand mehr. Mit Glühwein oder Punsch wärmten sich viele in den Ständen oder davor, stärkten sich mit Steaks oder Bratwürsten, oder kauften für den häuslichen Nachmittagskaffee ein Stück vom ellenlangen Zopfenkuchen beim Kindergarten St. Josef. Vor allem aber wurden Gedanken ausgetauscht oder einfach nur ein Schwätzchen gehalten. Unterhalten wurden die Besucher dabei durch den Schulchor der Anne-Frank-Schule Busenbach und den Kinderchor des Gesangvereins "Concordia" Reichenbach. Die Musikvereine aus Reichenbach und Busenbach, letztere auch mit ihrem Jugendorchester, spielten adventliche Weisen, die FCB-Singers waren zu hören, die Musikschule musizierte und die Antares-Pfadfinder erfreuten mit ihrem Liedgut. Am Lions-Stand wurden in regelmäßigen Abständen Hexenhäuschen verlost und in der Gemeindebücherei Leseinsel kamen am Abend die Leseratten zu ihrem Recht und konnten nach Herzenslust stöbern und schmökern. Mehrmals an diesem Tag stattete auch der Nikolaus dem Rathausmarkt einen Besuch ab und verteilte Dambedeis an die Kinder.

Am Lions-Stabnd sangen auch die Concordia-Kids.

Durchweg zufrieden waren die Standverantwortlichen. Sie seien sehr zufrieden, betonte Sigrid Ochs vom Kindergarten St. Elisabeth, der sich zum ersten Mal am Nikolausmarkt beteiligte. Der Einsatz von Eltern und Erzieherinnen habe sich gelohnt. In unmittelbarer Nachbarschaft verkaufte die Jugendfeuerwehr Waldbronn Flammkuchen, die immer ihre Abnehmer fanden. Bei der Albert-Schweitzer-Schule meinte Tatjana Scheidel, dass über den ganzen Tag immer Kaufinteressenten da waren, was auch Lehrerin Eva Heimlich bestätigte. Betrieb herrschte auch immer am Stand der Tuberösen Sklerose, ein Hilfsverein, der im kommenden Jahr sein 25-jähriges Jubiläum in Waldbronn feiert.
Insgesamt waren am Nikolausmarkt 2009 beteiligt: Gemeinde Waldbronn. Lions-Club Waldbronn, Gemeindebücherei "Leseinsel", Musikschule Waldbronn, Albert-Schweitzer-Schule, Musikverein "Edelweiß" Busenbach, Anne-Frank-Schule, Musikverein "Edelweiß" Busenbach Jugend, DRK Busenbach, Musikverein "Lyra" Reichenbach, ERC Waldbronn, Pfadfinderbund Antares, FC Busenbach, FCB Singers, Pfadfinderbund Süd, Förderverein Kindergarten St. Josef Busenbach, Schützenverein Waldbronn, Förderverein Kindergarten St. Elisabeth Reichenbach, Tennisclub Waldbronn, Jugendfeuerwehr Busenbach, TSV Reichenbach, Tuberöse Sklerose, Gesangverein "Concordia" Reichenbach Kids, Werbegemeinschaft Rathausmarkt.

[<< Übersicht]