Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.740.926

Volltextsuche



 

13.11.2009 Lesung bei der VHS

Texte aus der Schreibwerkstatt der VHS

Bei der Lesung "Klangvoll" im Saal des Kulturtreff

Zum bereits dritten Mal trat die Autorengruppe aus der Schreibwerkstatt von Karin Bruder in den Räumen und mit der Unterstützung der VHS Waldbronn auf. Unter dem Namen "Klangvoll – eine Lesung und mehr“ präsentierten sieben Autorinnen eigene Prosatexte und Gedichte. Für Abwechslung und eine gelungene Umrahmung sorgten die beiden Gitarristen Sandro Eramo und Nikolas Neumann, die mit vier Stücken das Publikum begeisterten.
Theresia Oehler beeindruckte mit nachdenklich stimmungsvollen Gedichten zum Thema Stille, Ernte des Lebens, aber auch zum Thema Abschied. Eher heiter waren die Prosatexte von Michaela Ungerer, die durch ihren Sprachwitz und ihre Ironie herausragten. Auch Katja Kornetzky, die ein menschliches Tierwesen in den Mittelpunkt ihrer Kurzgeschichte stellte, hält offensichtlich nicht viel vom Ernst des Lebens. Doch die schmunzelnden Zuhörer ließen sich anschließend gerne auf die zum Nachdenken anregenden Gedichte von Michaela Siebler ein.
Wieder dabei war Maria Gülich, die (wenn es denn so etwas bei VHS-Kursen gäbe) zu den Gründungsmitgliedern der Schreibwerkstatt gehört. Ihre Texte sind stets frisch und unverbraucht, bedienen sich neuer Ideen und Bilder. Auch die als Malerin bekannte Beatemarie Busch durfte erneut ihre Kunstfertigkeit als Schreibende unter Beweis stellen und griff so unterschiedliche Themen wie Vergangenheit, Steine und Liebe auf. Den bunten Textreigen beendete Gisela Matthies mit einer wunderbar geschriebenen Kurzgeschichte um das Schicksal einer an der Landstraße vergessenen Frau.
"Alles selbst geschrieben?", fragte jemand aus dem Publikum. "Ja", antwortete eine der Autorinnen, "selbstverständlich!"

[<< Übersicht]