Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
12.805.399

Volltextsuche



 

 01 Bekanntgaben

Eiben in der Nähe von Kinderspielplätzen

Um die Giftigkeit von Eiben ging es bei den Bekanntgaben. Von Eltern sei die Gemeinde darauf hingewiesen worden, dass Eiben an Kinderspielplätzen stehen. Giftig ist bei Eiben der Samenkern und die Nadeln, der Samenmantel dagegen sei ungiftig und habe einen sehr fruchtigen Geschmack. Die Eltern, so Frank Zündorf, der Leiter des Ortsbauamts, sollten ihre Kinder anhalten, die Früchte der Eibe nicht zu sich zu nehmen.
Gerhard Knobloch (Bündnis90/Die Grünen) wies darauf hin, dass die Früchte hochgiftig sind und Eiben deshalb nicht in der Nähe von Kinderspielplätzen stehen sollten. Roswitha Bichler (CDU) wollte wissen, um wie viele Bäume es insgesamt gehe. Da hierauf keine schlüssige Antwort zu erhalten war, sagte Bürgermeister Franz Masino, werden die Kinderspielplätze daraufhin untersuchen und dann Bericht erstatten.

Zur Tagesordnung

[<< Übersicht] [<<Tagesordnung] [03 Beteiligungsbericht>>]