Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.667.990

Volltextsuche



 

25.07.2009 50 Jahre DRK Reichenbach

"Tag der offenen Tür" beim DRK Reichenbach

Aufmerksam beäugt wurde Franz Masino bei seinem ersten Fassanstich als Bürgermeister beim "Tag der offenen Tür" des DRK Reichenbach


50 Jahre alt wurde das Deutsche Rote Kreuz in Reichenbach (wir berichteten). Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten war jetzt ein "Tag der offenen Tür" auf dem Monmouth-Platz, bei dem die Reichenbacher das DRK nach Kräften unterstützten. Darauf wies auch Vorsitzender Alois Anker vor dem Fassanstich hin, den Bürgermeister Franz Masino mit einigen wenigen wuchtigen Hammerschlägen vornahm.
Der Bürgermeister nutzte diese Gelegenheit, die Rolle des DRK herauszustellen, das immer zur Stelle sei, wenn Hilfe gebraucht werde. Positiv wertete Waldbronns Ortsoberhaupt auch den Zusammenhalt der Vereine, der sich an diesem Tag wieder einmal mehr zeige.

"Ozapft is", der Tag der offenen Tür beim Jubiläum des DRK Reichenbach kann beginnen

Es war viel geboten den Tag über. Die Musikschule machte ihre musikalische Aufwartung ebenso wie "The Voices" vom Gesangverein "Concordia" Reichenbach  und am Abend die "Rauchschwalben" des Musikvereins "Lyra" Reichenbach. Kinderschminken und ein Kinderkarussell waren bei den Kids ebenso gefragt, wie das echte Polizeimotorrad, auf dem sich jeder einmal mit Polizeimütze fotografieren lassen konnte. Das DRK stellte sein Essen auf Rädern und den Hausnotruf vor. Um die Gesundheitsvorsorge ging es bei der DAK und der Schwarzwaldapotheke Reichenbach.

Auf großes Interesse stießen die Vorführungen der DRK-Hundestaffel, die sich hier im Schatten auf ihren Einsatz vorbereitet

Über ihre Möglichkeiten informierte die DRK Hundestaffel mit interessanten Vorführungen. Der Ortsverein Reichenbach selbst hatte seine Räume im Untergeschoss der Musikschule zur Besichtigung geöffnet. Vorführungen in Erster Hilfe, mit dem Defibrillator oder in Herz-Lungen-Wiederbelebung zeigten weitere Aspekte der Rot-Kreuz Arbeit. Das Jugendrotkreuz warb mit Filmen und "Erster Hilfe am Teddy" für seine Aufgaben.

[<< Übersicht]