Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.741.169

Volltextsuche



 

25.12.2007 Frohe Weihnachten

Weihnachts- und Neujahrsgruß 2007/2008 des Bürgermeisters

Sehr geehrte, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Kinder und Jugendliche in Waldbronn,
verehrte Gäste und Besucher unserer Gemeinde
,

„…am Weihnachtsbaume die Lichter brennen…“, dieses und andere Weihnachtslieder werden wir wieder an Weihnachten zuhause oder in der Kirche singen. Das gemeinsame Singen und Spielen von Weihnachtsliedern verbindet uns Christen miteinander und wir singen damit die hoch heilige Zeit herbei. Ich wünsche allen Familien in Waldbronn, und auch denen, die Weihnachten alleine verbringen, ein frohes Fest und erholsame Feiertage. Den Kindern und Jugendlichen wünsche ich schöne Ferien und ich möchte auch gleich in den Eistreff oder, falls möglich, zum Schlittenfahren in den Kurpark einladen. Denn wer wünscht sich denn nicht eine weiße Weihnacht? Für diejenigen, die in den Winterurlaub fahren, wünsche ich eine gute Reise, gute Erholung und eine gesunde Rückkehr.

Das Jahr 2007 geht so langsam zu Ende. Für die Gemeinde war es ein gutes und erfolgreiches Jahr. Wir konnten zahlreiche Feste und Veranstaltungen feiern, es gab gleich zwei 100-jährige Vereinsjubiläen: Mit dem TSV Etzenrot und dem OGV Busenbach reihen sich diese Vereine in die erfolgreiche Waldbronner Vereinsgeschichte ein und erfreuten das Festpublikum mit mehreren gelungenen Veranstaltungen. 75 Jahre alt wurde die Freiwillige Feuerwehr Reichenbach und 50 Jahre das DRK Etzenrot. Aus der Vereinswelt sind im Jahr 2007 das Musical „Mamma Mia“ der Concordia Reichenbach und das 12-Stunden-Schwimmen des DLRG Waldbronn besonders erwähnenswert. Von der Waldbronner Woche, dem Kurparkfest und besonders vom grandiosen Feuerwerk spricht man noch heute. Summa Summarum – unsere Vereine, Vereinigungen und Gruppierungen haben wieder ein tolles Jahr präsentiert und damit den Zusammenhalt in den Vereinen und innerhalb der Gemeinde stark gefördert; dafür danke ich herzlich!

Das Jahr 2007 wird als „Waldbronner Familienjahr“ in die Historie eingehen. Doch nicht nur das: Vieles wurde angestoßen, bewegt, umgesetzt. Die vielen Projekte, die Einrichtung des Waldbronner Familientreffs im „Cafe Zuhause“, die Senkung der Kindergartengebühren u.v.m., in Waldbronn hat ein richtiges Umdenken eingesetzt nach dem Motto: „ Familien haben Vorfahrt!“ Das Familienjahr wird enden, fortgesetzt wird das Projekt „Familien – JA“. Wir wollen auch im nächsten Jahr Aktionen und Projekte für Familien durchführen und bitten um Mithilfe der Vereine, Parteien, Kirchen, Schulen, Kindergärten, Seniorentreffs…Jeder ist aufgerufen, mitzuwirken, damit Familie zum positiven Markenzeichen unserer Gemeinde Waldbronn wird. Vielversprechend sind auch die Aktivitäten aus dem Leitbild „Waldbronn 2020 – Wir gehen gemeinsam voran.“ Ich nenne hier besonders die Umweltprojekte, das Grüne Klassenzimmer, die Kontaktbörse und das Service-Netzwerk Waldbronn. Allen sei herzlich gedankt, die sich für eine gute Zukunft in unserer Gemeinde einsetzen!

Auch finanziell haben wir ein gutes Jahr, die Steuereinnahmen sprudelten wieder kräftiger. Das gibt uns einen guten Rückhalt für das Jahr 2008, wo einige wichtige Projekte angepackt werden können. Unsere Gemeindefinanzen stehen also wieder auf gutem soliden Boden und wir blicken optimistisch in die Zukunft. Das gilt auch für das kulturelle und gesellschaftliche Leben in Waldbronn, der Veranstaltungskalender für 2008 verspricht allerhand!

Nun wünsche ich Ihnen im Namen des Gemeinderates, des Jugendgemeinderates und der Gemeindeverwaltung und besonders auch persönlich wie im Namen meiner Familie ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes und glückliches neues Jahr 2008.

Herzliche Grüße

Ihr Harald Ehrler

[<< Übersicht]