Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.939.143

Volltextsuche



 

14.10.2007 Obst- und Gartenbauverein Busenbach

Mostfest im Jubiläumsjahr

Ein großes Angebot wartet im Bauernladen auf Liebhaber. Die Produkte wurden alle von Mitgliedern des Obst- und Gartenbauvereins hergestellt


Sein 100. Jubiläum feiert in diesem Jahr der Obst- und Gartenbauverein Busenbach. Zahlreiche Aktivitäten des Vereins wirkten in die Öffentlichkeit und trugen zur Verschönerung des Ortsbildes bei. Dazu zählen die Bepflanzung der beiden Kreisel in der Talstraße, der Blumenwagen am Busenbacher Ortseingang und die blumengeschmückte Mostkelter bei der Friedhofstraße.
Jetzt mündeten die Feierlichkeiten in das schon traditionelle Most- und Schlachtfest. Da die Verantwortlichen aber im Jubiläumsjahr mit mehr Andrang rechnen und außerdem auch einige Sonderaktivitäten wie den Bauernladen oder alte Gerätschaften präsentieren wollen, zog man –"nur aus Platzgründen", so der Vorsitzende Klaus Gibs- kurzerhand in das Busenbacher Pfarrheim um. Im kommenden Jahr soll dieses Fest wieder an seinem angestammten Platz in der Mostkelter steigen.

"Wächter" an der Tür zum Bauernladen

Herbstlich geschmückt präsentiert sich das Pfarrheim für das zweitägige Most- und Schlachtfest am gestrigen Sonntag und am heutigen Montag, 15. Oktober. Jeweils ab 10 ist geöffnet und die Küche wartet mit ihren Spezialitäten. Neben der traditionellen Schlachtplatte gibt es in diesem Jahr, wie der Vorsitzende hervorhob, auch Kartoffelsuppe und verschiedene Sorten von Blechkuchen.
Reich bestückt wurde von den Mitgliedern auch der Bauernladen. "Alles Erzeugnisse aus eigener Produktion unserer Mitglieder", hebt Klaus Gibs stolz hervor. 15 Sorten "Angesetzter" mit Preiselbeeren, Brombeeren oder grünen Nüssen, um nur einige zu nennen, warten hier ebenso auf ihre Liebhaber wie Dörrobst, in mühevoller Arbeit zu Hause gedörrt, Marmelade, Pesto, Apfelmus oder Zwiebelschmalz und Vieles mehr.
Mit dem Schlachtfest aber sind die Jubiläumsfeierlichkeiten noch nicht ganz zu Ende. Am 22. Oktober findet ein Diavortrag über "Neue, resistente Obstsorten" statt. Am 26. und 27. Oktober werden wieder Obstbäume und Beerensträucher verkauft. Am 3. November lädt der Verein zu einer herbstlichen Wanderung durch die Waldbronner Flur ein und die Weihnachtsfeier am 16. Dezember beschließt dann endgültig das Jubiläumsjahr.

[<< Übersicht]