Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.415.944

Volltextsuche



 

21.09.2007 25 Jahre Concordia-Frauenchor

Geburtstagskind "Frauenchor" geehrt

Der Frauenchor des Gesangvereins "Concordia" Reichenbach, dirigiert von Edwin Knaus, bei seinem Auftritt in der Waldbronner Festhalle

.Vor 25 Jahren wurde der Projektchor des Gesangvereins "Concordia" Reichenbach als eigenständiger Frauenchor ins Leben gerufen. Daran wurde jetzt in der festlich geschmückten Festhalle in einer Feierstunde erinnert. In ihrem Rahmen wurde Klara Becker, eine der Sängerinnen der ersten Stunde und Frau des damaligen, langjährigen Vorsitzenden Franz Becker, zum Ehrenmitglied ernannt.
Das Geburtstagskind Frauenchor bewies unter der Leitung von Edwin Knaus an diesem Abend seine musikalische Vielseitigkeit. Die Sängerinnen eröffneten die Feier passend zum Geburtstagsfest mit dem allerersten, von ihnen vorgetragenen Chorsatz "Lasst Blumen sprechen". Eine Premiere war dann der Elvis-Hit "Falling in Love". Mit "Lebe Dein Leben", gleichsam als Motto, schloss sich musikalisch der Kreis.
Dazwischen lagen musikalische Glückwünsche des Männerchors der "Concordia", ebenfalls unter der Leitung von Edwin Knaus, des jungen Chores "The Voices" unter der Leitung von Joachim Langnickel und der Frauenchöre der Nachbarvereine aus Busenbach, Burbach und Langensteinbach. Mit einer kleinen "Modenschau", moderiert von den jeweiligen Frauenchorvorständinnen und untermalt durch Bilder von Auftritten aus diesen Jahren, ließen die Sängerinnen beispielhaft ihre Outfits während der 25 Jahre auf der Bühne Revue passieren.
Eine für die Beteiligte unverhoffte Ehrung wurde Klara Becker zuteil. Ihr Mann Franz war 23 lange Jahre erster Vorsitzender des Vereins und in dieser Zeit, wie Harry Reiser sagte, "mehr mit der Concordia als mit seiner Frau verheiratet". Klara becker aber "s'Klärle", wie sie im Verein nur liebevoll genannt wird, habe ihrem Franz für diese Aufgabe den Rückenfreigehalten und sei immer an seiner Seite gestanden. Für diesen Einsatz wurde ihr die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Zum Ehrenmitglied des Gesangvereins "Concordia" Reichenbach wurde Klara Becker, die Frau des langjährigen Vorsitzenden Franz Becker, ernannt. Die Urkunde übergab zweiter Vorsitzender Klaus Bechtel

"Die Vereinsgeschichte wäre anders geschrieben worden, wäre nicht 1982 auf der Rückfahrt von Rom die Idee geboren worden, den Projektchor als Frauenchor weiterzuführen", blickte "Concordia"-Vorsitzender Harry Reiser zurück, der unter den Gästen auch Bürgermeister Harald Ehrler, Ehrenbürger Martin Altenbach und von der Sängergruppe Albtal Vorsitzenden Norbert Schöpe und Frauenvertreterin Inge Beutelsbacher begrüßen konnte. Der damalige Vorsitzende Franz Becker habe, auch gegen kritische Stimmen aus den eigenen Reihen, das Vorhaben in die Tat umgesetzt und aus dem "Männergesangverein wurde ein Gesangverein". Heute sei der gemischte Chor eine Bereicherung für das musikalische Spektrum der "Concordia" und könne mit 100 Sängerinnen und Sängern bei Konzerten und Konzertreisen auftreten. Zum Erfolg habe auch die engagierte Arbeit der bisherigen Frauenchorvorsitzenden Friedlinde Becker, Annemarie Kraft, Andrea Kreichgauer und erneut Annemarie Kraft beigetragen. Dank und Anerkennung zollte Reiser auch den Dirigenten Hans-Jürgen Isele, er betreute den Chor 22 Jahre und brachte das Romprojekt ins Rollen, und aktuell Edwin Knaus.
"25 Jahre sind ein Grund zum Feiern", so Bürgermeister Harald Ehrler. Er wünschte dem Frauenchor, dass er weiterhin seine Aufgabe erfüllen könne, sich und anderen Freude zu bereiten. "Die Gründung war ein Schritt in die richtige Richtung", erklärte Norbert Schöpe, Vorsitzender der Sängergruppe Albtal, da er die musikalischen Möglichkeiten der Concordia beträchtlich erweiterte.
An den wohl bedeutendsten musikalischen Auftritt des Gesangvereins 1982 bei einer Papstmesse in Rom erinnerte Ehrenvorstand Franz Becker. Dazu musste zwangsläufig der Männerchor um Frauenstimmen erweitert werden. Die eigentliche Gründung des Frauenchors erfolgte im Bus während der Rückfahrt auf der Höhe von Bozen. Trotz anfänglich kritischer Stimmen wurde der Frauenchor zu einer beachteten Einrichtung im kulturellen Leben Waldbronns.

24 Sängerinnen wurden von der Sängergruppe und vom Verein für 25 Jahre im Frauenchor und als Gründungsmitglieder geehrt

Für 25 Jahre beim Frauenchor geehrt wurden von der Sängergruppe und vom Verein die Gründungsmitglieder Renate Allion, Anna Anderer, Christa Anderer, Monika Anderer, Ingeborg Bauer, Gundi Bechtel, Erika Becker, Friedlinde Becker, Hedwig Becker, Irma Becker, Klara Becker, Martha Becker, Rita Becker, Hildegard Betsche, Elsa Brandel, Hildegard Fischer, Annemarie Kraft, Hedwig Kraft, Monika Kraft, Christina Kies, Marianne Ochs, Ingrid Reiser, Jutta Müller und Maria Schwab.

[<< Übersicht]