Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.889.921

Volltextsuche



 

10.07.2007 Spende für Tuberöse Sklerose

4.444 € für Tuberöse Sklerose Deutschland

Hans Reiser übergibt die Spende an die Gattin des hessischen Ministerpräsidenten Anke Koch, die Schirmherrin des Vereins "Tuberöse Sklerose Deutschland".

Eine Spende über 4.444 € übergab Hans Reiser aus Busenbach jetzt zugunsten des Vereins "Tuberöse Sklerose Deutschland" an Schirmherrin Anke Koch, die Gattin des hessischen Ministerpräsidenten. Er unterstützt damit auch seinen Bruder Dietmar, dessen Sohn an dieser bisher noch unheilbaren, allerdings auch seltenen Krankheit leidet, und dessen Frau Uschi Reiser sich im Bundesvorstand als Kassiererin engagiert. Tuberöse Sklerose (TS) ist eine komplexe Systemerkrankung mit tumorartigen Veränderungen in fast allen Organen. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die Tuberöse Sklerose umfassend zu informieren, das Leben mit der Tuberösen Sklerose zu verbessern und die Erforschung und Therapie der Tuberösen Sklerose zu fördern.
Um den Betrag zu erzielen, hat Hans Reiser, unterstützt von seinem Bruder Siegfried, bei allen möglichen Gelegenheiten "für einen guten Zweck" gesammelt, wie er immer betonte, ohne zunächst diesen Zweck genauer zu benennen. Bei Treffen in der Nachbarschaft, mit Freunden oder Arbeitskollegen wurde oft Dart oder Karten gespielt und auch gewürfelt. Dabei sammelte Hans Reiser immer einen Obolus. So kam innerhalb eines Jahres der stolze Betrag zusammen, den Hans Reiser bei der Jahrestagung des Vereins der Schirmherrin übergeben konnte. Das Geld, so Anke Koch, fließe in den Sozialfonds, aus dem Zuschüsse für bedürftige betroffene Familien finanziert werden.
Dabei wurde auch bekannt, dass die Gemeinde Waldbronn dem "Verein Tuberöse Sklerose" beigetreten ist und als das 1.000. Mitglied aufgenommen wurde.
[<< Übersicht]