Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.732.956

Volltextsuche



 

28.05.2007 Pfingstzeltlager der Pfadfinder

100 Jahre Pfadfinderbewegung

Die Antares-Pfadfinder beim Pfingstlager in Schwalmtal bei Mönchengladbach

Gemeinsam mit rund 5.000 weiteren Pfadfindern feierten die Mitglieder des Pfadfinderbundes Antares bei ihrem diesjährigen Pfingstlager das 100-jährige Bestehen der Pfadfinderbewegung.
Das Lager unter dem Namen "Exploris" wurde vom Deutschen Pfadfinderverband veranstaltet und fand in der Gemeinde Schwalmtal bei Mönchengladbach statt. Für fünf Tage entstand dort über Pfingsten eine Zeltstadt aus über1.200 Zelten. Der erste Lagertag war ganz den Jüngsten, den Wölflingen gewidmet. Für sie gab es in einer der großen Zeltburgen ein extra Programm. Die älteren Gruppen, die Sippen, wanderten noch einen Tag zum Lagerplatz. Gänsehaut-Gefühl kam dann auf, als sich alle 5.000 Teilnehmer am Samstagabend mit ihren Fahnen und Wimpeln zur großen Eröffnungsrunde trafen. Ein vielseitiges Programm erfüllte die folgenden Tage: Unter dem Motto 5x1.000 fanden große Aktionen mit jeweils 1.000 Teilnehmern statt wie zum Beispiel eine Massenchoreographie auf dem Marktplatz des angrenzenden Ortes oder ein großes Geländespiel frei nach dem Gesellschaftspiel Risiko.
Am Pfingstmontag gab es eine Kinder- und Jugenduni mit Expeditionen, Erkundungen und Vorlesungen, die zum Teil auch an der Uni in Köln stattfanden. So gingen die fünf Tage viel zu schnell vorüber und alle 50 Antares-Pfadfinder kehrten erfüllt von unzähligen Eindrücken nach Hause zurück.

[<< Übersicht]