Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.425.807

Volltextsuche



 

15.05.2007 Funkmast für Burkina Faso

Sendemast für Burkina Faso

In der Berufsschule in Kombissiri wurde der Stahlgittermast für den Sender "Anna Maria" gebaut

Der "Verein zur Förderung Beruflicher Bildung in Burkina Faso" hat es sich zur Aufgabe gesetzt, einen Funkmast in dem afrikanischen Land zu bauen. Er soll helfen, die Alphabetisierung von Frauen und Männern im ländlichen Raum um die Kleinstadt Kombissiri zu unterstützen, wie Wolfgang Schmidt, der Geschäftsführer des Vereins betonte. Vorsitzender ist der ehemalige Landtagsabgeordnete und Staatsminister a.D. Dr. Erwin Vetter.
Wegen der Armut des Landes und den geringen Bildungschancen sehen die Verantwortlichen keinen anderen Weg, als über Radiosender mit muttersprachlichen Sendungen wenigstens kleine Hilfestellungen zur Bewältigung des täglichen Lebens zu geben. Es sei besonders wichtig, so Wolfgang Schmidt, der die Verhältnisse aus eigener Anschauung kennt, dass Radiosendungen in den verschiedenen Landessprachen ausgestrahlt werden, weil der überwiegende Teil der Bevölkerung die dort üblichen Sendungen in französischer Sprache nicht versteht.
Ein Sender mit einer Reichweite von 30 km stehe bereits zur Verfügung. Die Staatsregierung fordere für den Betrieb aber einen Sendemast und ein Sendestudio. Beides zusammen würde Kosten von 5.000 € verursachen, die der Verein bisher nicht aufbringen konnte. In dieser Situation kam das Hilfsangebot des Lions-Club Waldbronn gerade richtig. Er übernimmt mit einer Spende die 5.000 €, so dass dem Bau des Sendemastes und dem Betrieb des Senders "Anna Maria" nichts mehr im Weg steht.
Errichtet wird ein Stahlgittermast, der in einer Berufsschule in Kombissiri gebaut wird. Die Frauen in dieser Stadt haben außerdem einen Verein gegründet, der die Führung des Senders inhaltlich und organisatorisch übernehmen wird, wie Schmidt sagte. Geplant ist für die Zukunft eine kontinuierliche Ausweitung des Senders nach Westen und Osten, um mit Hilfe solcher Bildungssender eine "Fernunterweisung per Radio" entstehen zu lassen.

[<< Übersicht]