Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.728.849

Volltextsuche



 

05.05.2007 Aktionstag Jugend macht mit

Jugendgemeinderat, Jugendtreff und Jugend der Rettungsdienste warben gemeinsam

Bei einem Aktionstag des Jugendgemeinderats gemeinsam mit dem Jugendtreff erhielt der Nachwuchs der Waldbronner Rettungsorganisationen, wie hier die Jugendfeuerwehr bei ihrer Übung, Gelegenheit über ihre Aufgaben und ihre Arbeit zu informieren


"Jugend macht mit - Helfen ist Ehrensache" war das Motto eines Aktionstages, für den der Waldbronner Jugendgemeinderat gemeinsam mit dem Jugendtreff die Jugendabteilungen von DLRG, Feuerwehr und Rotem Kreuz gewinnen konnte. Dabei erhielt jede Gruppierung die Möglichkeit, ihre Arbeit und ihre Ziele zu präsentieren.
Grundgedanke war, so Victoria Ruiz Anderer vom Jugendgemeinderat, Jugendliche an die Rettungsorganisationen heranzuführen. Hoffnungsvoll, auch für ähnliche Aktionen in der Zukunft, seien die spontanen Zusagen von Jugendrotkreuz, Jugendfeuerwehr und DLRG gewesen.

Die DLRG-Jugend hatte ihren Dunk-Tank vor dem Eistreff aufgebaut

Neben der Vorstellung der einzelnen Organisationen gab es auch eine Spielstraße im und außerhalb des Jugendtreff, der nicht nur mit der abendlichen Party ins Geschehen integriert war. Die Jugendfeuerwehr hatte ihr Geschicklichkeitsspiel mitgebracht, bei dem ein Ball mit einem Wasserstrahl durch ein Labyrinth manövriert werden musste. Die DLRG-

Löschen macht Spaß

Jugend hatte ihren Dunk-Tank aufgebaut. Gegen einen kleinen Obolus für die Jugendkasse konnte jeder, falls er die Scheibe traf, einen DLRG'ler im kalten Wasser "versenken". Die Jugendrotkreuzgruppen zeigten an realistisch geschminkten "Opfern" die sachgerechte Behandlung von Verletzungen und verteilten kleine Preise an alle, denen es gelungen war, das DRK-Kreuzworträtsel zu lösen. Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus Busenbach und Etzenrot schließlich demonstrierten einen Löschangriff auf der Straße vor dem Jugendtreff. Unter den interessierten Besuchern war auch Waldbronns Bürgermeister Harald Ehrler.
Am Abend heizten dann die Bands "inner circus" und "red rock" und DJ Manuel Weber bei der Party im Jugendtreff ein. Auch dabei war noch Gelegenheit, sich über die Aufgaben der einzelnen Rettungsorganisationen zu informieren.
Die Jugendgemeinderäte haben mit diesem Aktionstag in die richtige Richtung gezielt, Jugendliche für das ehrenamtliche Helfen zu gewinnen. Kritisch nachbetrachtet werden muss jetzt die Durchführung, das aber steht bei der Sitzung der Jugendgemeinderäte am Dienstag, 8. Mai, bereits auf der Tagesordnung. Und wenn einige kleinere Korrekturen vorgenommen werden, sollte dieser Tag auf jeden Fall wiederholt werden. Dann wird sicher auch die Resonanz noch besser werden.

[<< Übersicht]