Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.527.667

Volltextsuche



 

26.03.2007 Kinderkrippe erhielt Bällchenbad

Bällchenbad für Villa Kinderbunt

Direktor Hans Ruland (re.) und Bürgermeister Harald Ehrler  besuchten die Kinderkrippe in der Villa Kinderbunt, wo sie von den Kindern und den Erzieheruínnen mit Leiterin Dorothea Grüne (2.v.re.) lebhaft begrüßt wurden

"Hohen Besuch" erhielt jetzt die Kinderkrippe in der Villa Kinderbunt. Direktor Hans Ruland von der gleichnamikgen Klinik in Reichenbach und Bürgermeister Harald Ehrler kamen gemeinsam um den Kindern auch noch ganz offiziell ein Bällchenbad zu schenken, das Hans Ruland gestiftet hatte. Die Kinder bedankten sich mit zwei Liedern für das Geschenk, das schon mit Freude angenommen wurde.
Bürgermeister Harald Ehrler erinnerte an das Wort Ministerpräsident Günter Oettinger vom "Kinderland Baden-Württemberg". Diese Vorgaben erfülle Waldbronn mit seiner Kleinkind-, Kindergarten- und Hortbetreuung bereits. Der Bedarf sei vorhanden, besuchten doch bereits 17 Kinder im Alter zwischen ein und drei Jahren die Kinderkrippe in der Karl-Walter-Schule. Weiter passe die Kinderkrippe auch gut in das "Familienjahr 2007 Waldbronn".
Wie Leiterin Dorothea Grüne sagte, wird die Krippe bis März anwachsen auf 20 Kinder, die von den vier Erzieherinnen dann in zwei Gruppen betreut werden. Betreuungszeiten sind von 7:30 bis 13:30 Uhr. In der Krippe stehen auch Schlafmöglichkeiten für die Kinder zur Verfügung. "Dabei achten wir darauf, dass die Kinder, sofern sie überhaupt noch untertags schlafen, dies zu ihren gewohnten Zeiten tun!", erläuterte Dorothea Grüne. Damit sei auch klar, dass die Kinderkrippe auf einen engen Kontakt mit dem Elternhaus angewiesen sei.
Den kleinen Knirpsen macht es in der Krippe sichtlich Spaß. Mit Begeisterung sangen sie ihr kleines, das die Erzieherinnen mit ihnen einstudiert haben. Das ist aber auch kein Wunder, denn die Villa Kinderbunt ist für die Bedürfnisse ihrer kleinen Gäste bestens gerüstet. Spielmöglichkeiten mit altersgerechtem Spielzeug, Fächer für die individuellen Windeln eines jeden Kindes und sogar ein Kinderdusche stehen zur Verfügung. "Da möchte man am liebsten nochmals selbst so ein Knirps sein", zeigte sich Hans Ruland beeindruckt und sagte weitere Hilfen zu, wenn etwas benötigt werde.

[<< Übersicht]