Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.731.029

Volltextsuche



 

03.12.2006 Kolpingsfamilie Reichenbach

Ehrungen, Neuaufnahmen und Spende
Adventsfeier der Kolpingsfamilie Reichenbach

50 Jahre bei der Kolpingsfamilie Reichenbach sind (v.li.) Helmut Völkle, Gebhard Kunz, Stefan Becker, Kurt Becker und Klaus Weber

Adventsfeier hatte die Kolpingsfamilie Reichenbach. Nach einem Wortgottesdienst, der, so Vorstand Markus Kraft, in diesem Jahr in neuer Form als Familiengottesdienst gestaltet  sei und den Präses und Pfarrer Josef Dorbath hielt, wurden zehn neue Mitglieder in die Kolpingsfamilie aufgenommen. Sie legten ihr Versprechen ab und erhielten von Vorstand Thomas Reichert und Pfarrer Dorbath die Nadel.
Für 50 Jahre Treue zur Idee Adolf Kolpings erhielten Kurt Becker, Stefan Becker, Gebhard Kunz, Helmut Völkle und Klaus Weber Nadel und Urkunde des Kolpingwerks, die ihnen Pfarrer Dorbath und Markus Kraft verbunden mit dem Dank für 50-jährige Treue überreichten.

Eine Spende über 2.500 € übergab Markus Kraft für die Kolpingsfamilie Reichenbach an Jan Saßmannshausen (re.) von der Gefährdetenhilfe Wegzeichen aus Enzklösterle

Ein Scheck über 2.500 Euro übergab Markus Kraft an die Gefährdetenhilfe Wegzeichen in Enzklösterle. Jan Saßmannshausen war dazu nach Reichenbach gekommen. Er berichtete kurz über die Arbeit der Einrichtung, die seit 15 Jahren besteht. Jetzt habe sich die Gelegenheit ergeben, dass die Gefährdetenhilfe in unmittelbarer Nachbarschaft ein zweites Haus kaufen konnte. Zur Finanzierung des Hauskaufs komme der Betrag der Kolpingsfamilie Reichenbach gerade richtig.

[<< Übersicht]