Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.613.083

Volltextsuche



 

25.10.2006 Jugendtreff kaufte Bus

Jugendtreff kaufte bisher geleasten Bus
Sponsoren halfen bei der Beschaffung

Ohne Aufkleber präsentiert sich jetzt der Jugendtreff-Bus, der mit Hilfe von Sponsoren gekauft werden konnte, nachdem der Leasingvertrag abgelaufen war

2001 wurde es durch eine Spende zahlreicher Waldbronner Firmen möglich, für den Jugendtreff einen Kleinbus zu leasen. Eigentümer war der Trägerverein Jugendtreff und der Vertrag lief über fünf Jahre. In dieser zeit legte der Bus, wie Jugendtreffleiter Detlef Schäfer sagte, 50.000 km in Waldbronn und Umgebung zurück. Ohne ihn wären viele Ausflüge, Freizeiten oder Fahrten zu Veranstaltungen und Turnieren so nicht durchführbar gewesen. "Der Bus bestand in dieser Zeit seine Bewährungsprobe", so Detlef Schäfer.
Nach Ablauf des Leasingvertrags hätte der Bus eigentlich zurückgegeben werden müssen, da der Trägerverein Jugendtreff nicht in der Lage war, den Restwert des Busses zu finanzieren und das Fahrzeug so dauerhaft zu übernehmen.
Innerhalb kurzer Zeit, so Detlef Schäfer, haben sich in dieser Situation Sponsoren gefunden, die durch großzügige Spenden den Kauf des Jugendtreff-Busses möglich machten.
Einen großen Batzen steuerte dabei die Abendschicht der Spülküche im Klinikum Langensteinbach bei, die als Erlös einer Veranstaltung alleine 1.000 Euro spendeten. Weitere Spender waren Hans Ruland, Masino-Bau, Josef Karl Hoch- und Tiefbau, Karl Bär Containerdienste, Brillen Becker, Getränkeland Steppe, Fricke Bäck, Malergeschäft Czernalabics, Becker Sanitärtechnik, Bäckerei Richard Nußbaumer und mehrere private Spender, die aber ungenannt bleiben wollen.

[<< Übersicht]