Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.459.008

Volltextsuche



 

21.10.2006 Schulfest Albert-Schweitzer-Schule

Schulfest "Rund um den Apfel"
Albert-Schweitzer-Schule feierte ihren 40. Geburtstag

Die Hauptschülerinnen hatten für die Eröffnung einen Tanz einstudiert

40 Jahre ist in diesem Jahr die Albert-Schweitzer-Schule an ihrem Domizil in der Zwerstraße. Daran erinnerte die Schule jetzt mit einem großen, herbstlichen Schulfest, das unter dem Motto "Rund um den Apfel" stand. Beteiligt am Schulfest mit Auftritten waren auch die AkkoKids von AccoMusica, der Kinderchor des Gesangverein "Concordia" Reichenbach, das Jugendorchester des Musikverein "Lyra" Reichenbach sowie die Rockband, die aus einer Kooperation von Musikschule und Albert-Schweitzer-Schule entstanden ist und von Musiklehrer Karl-Heinz Dörr betreut wird.

Gespannt verfolgten kleine und große Zuschauer das Geschehen auf der Bühne

Die Stühle in der Turnhalle reichten nicht aus, als der Grundschulchor der dritten und vierten Klassen das Schulfest eröffnete. "Überall wird Sie heute der Apfel auf Schritt und Tritt verfolgen", stimmte Rektor Peter Hepperle bei der Begrüßung zusammen mit Konrektorin Elke Auer auf das Kommende ein. Sein besonderer Gruß galt Schulrätin Bärbel Raquè und den Bürgermeisterstellvertretern Helmut Völkle und Peter Kiesinger (Karlsbad). Die Begrüßung der Gemeinderäte verband er mit dem Dank: "Waldbronn ist wahrhaft eine schulfreundliche Gemeinde!" Begrüßen konnte er auch die Leiter der Nachbarschulen, der Kindergärten und der Kooperationspartner. Nach einem Tanz der Hauptschülerinnen und einem Projekt der Theater-AG der Grundschule mit "Mr. Peabody's Äpfel" wurde das Schulfest offiziell eröffnet.

Musikalisch und mit Klangstäben als Präsent gratulierten (v.li.) Rektor Rolf Nold, Lehrer Jens Puchelt und Konrektorin Birgit Witzenbacher von der benachbarten Anne-Frank-Schule

Einen besonderen Glückwunsch hatte sich die Anne-Frank-Schule Busenbach einfallen lassen und demonstrierte damit das gut nachbarschaftliche Verhältnis. Rektor Rolf Nold, Konrektorin Birgit Witzenbacher und Lehrer Jens Puchelt gratulierten nicht nur musikalisch, sie führten dabei auch vor, dass man mit dem Geschenk, Klangstäben aus Kunststoff, richtig Musik machen kann.

Was alles aus einem Apfel gemacht werden kann
und wie gut Saft schmeckt, wurde in einem
Klassenzimmer demonstriert

Das Programmangebot war ebenso vielfältig wie das mit moderaten Preisen aufwartende Speise- und Getränkeangebot. Im Außengelände wurden gemeinsam mit dem Obst- und Gartenbauverein Reichenbach Apfelbäume gepflanzt und die "Aktion Streuobstwiese" zeigte mit frisch gepresstem Apfelsaft, welche Köstlichkeiten auf der heimischen Flur heranreifen. Mit einem Infostand und einem Quiz war die BUND-Ortsgruppe Karlsbad-Waldbronn ebenso vertreten wie die Berufsberatung mit einem interaktiven Stand, an dem sich Schüler und Eltern über Berufschancen informieren konnten.
Es ist nahezu unmöglich, alle Aktivitäten aufzuzählen. Alle Klassen, gleich ob Grund- oder Hauptschule, hatten Programmpunkte vorbereitet. Die Zehntklässler veranstalteten in der Turnhalle für die Klassenstufen drei und vier eine Herbst-Olympiade, in den einzelnen Zimmern wurde gebastelt, gemalt und gezeichnet, und immer stand der Apfel im Mittelpunkt der Aktivitäten.

Gemeinsames Malen mit Motiven rund um den Apfel

Aber nicht nur an sich selbst dachten die Schüler. Bei vielen Aktivitäten der Grundschüler wurde den Teilnehmern ein kleiner Obolus abverlangt, der aber nicht in die Klassenkassen floss, sondern der Aktion "Hilfe für Straßenkinder in Honduras" zu Gute kam, die auch mit einem Informationsstand auf das Problem aufmerksam machte.
Müde aber glücklich konnten gegen Abend die Beteiligten die Klassenzimmer räumen und die Stände schließen. Wieder einmal hatte sich bei diesem Schulfest die Schulgemeinschaft bewährt: Eltern, Schüler. Lehrer und befreundete Vereine hatten gemeinsam einen ereignisreichen Tag geschaffen, mit der runde Geburtstag der Schule in angemessener Weise gefeiert wurde.

Information und Nahrhaftes gab es auf den Gängen der Albert-Schweitzer-Schule

Ein Schulfest ist immer auch eine Stätte der Begegnung und des Gesprächs

[<< Übersicht]