Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.940.551

Volltextsuche



 

17.07.2006 Ölalarm für die Feuerwehr

Umwelteinsatz der Freiwilligen Feuerwehr
Ölfleck entwickelte sich zu größerem Einsatz mit dem Bauhof

Am Einsatzort in der Feldflur in Waldbronn-Reichenbach


Mit dem Einsatzstichwort "Tagalarm - Waldbronn - Ölfleck abstreuen" wurde am Montag, den 17. Juli die Feuerwehr Waldbronn gegen 15:15 Uhr von der Feuerwehrleitstelle Karlsruhe alarmiert. Schon beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges am Einsatzort im Gewann "In den Krautgärten" im Ortsteil Reichenbach war zu erkennen, dass es sich nicht nur um einen Ölfleck handelte. Nachdem an einem Schuttmuldenfahrzeug der Hydraulikschlauch gerissen war, hatte sich inzwischen schon ein kleiner See mit Öl gebildet, der auf den angrenzenden landwirtschaftlichen Fahrweg überlaufen zu drohte.
Die Einsatzleitung verständigte über die Leitstelle sofort das Umweltamt. Die zuständige Sachverständige veranlasste nach Sichtung der Einsatzstelle durch Mitarbeiter des Bauhofes Waldbronn, sofort das Ausbaggern des betroffen Geländes. Die zu bearbeitende Fläche betrug fast 20qm und musste ca. 30cm tief ausgegraben werden. Mitarbeiter des Bauhofes füllten dann die Fläche wieder mit Schotter auf. Zeitgleich reinigte eine herzugerufene Spezialfirma den Fahrweg auf einer Länge von 250 m von der Ölverschmutzung. Die Freiwillige Feuerwehr Waldbronn war mit zehn Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen, der Bauhof Waldbronn mit drei Mann, einem Bagger und einem Radlader im Einsatz. Ortskommandant Peter Weißenborn machte sich vor Ort ein Bild über die Einsatzlage und koordinierte die Einsatzkräfte und das Personal des Bauhofes. Der Polizeiposten Waldbronn, der auch von Beginn an an der Einsatzstelle war, konnte den Fahrweg gegen 18:40 Uhr wieder freigeben.

[<< Übersicht]