Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.416.221

Volltextsuche



 

18.05.2006 Jugendgemeinderat tagte

Baubeginn für Skatepark nach Pfingsten
Jugendgemeinderat will Taschengeldbörse ins Leben rufen

Zum zweiten Mal tagte jetzt der Jugendgemeinderat Waldbronn in seinem neuen, selbstgewählten Domizil im Jugendtreff. Dabei berieten die Jugendlichen unter Vorsitz von Simon Anderer über die geplante Skateranlage hinter der Festhalle, planten zusammen mit dem Jugendtreff die Veranstaltung "Spring Beat", stellten erste Weichen für die kommende Neuwahl des Gremiums und informierten über die Taschengeldbörse. Unterstützend waren bei der Sitzung Jugenbdtreffleiter Detlef Schäfer und der Jugendbeauftragte der Gemeinde, Edmund Lauinger, anwesend. Die nächste Sitzung wurde auf Donnerstag, 13. Juli, 18 Uhr im Jugendtreff festgelegt.
Neu gestaltet werden soll der Skaterplatz hinter der Festhalle. Vor allem soll eine neue, besser befahrbare Miniramp beschafft werden. Für diese Planungen hatte sich der Jugendgemeinderat die Unterstützung von Daniel Horsch und Fabian Kuhnimhof, zwei jungen Skateboardern, gesichert. Sie konnten in der Sitzung Erfreuliches berichten. Für den "Skatepark" steht das Spendenkonto inzwischen bei 7.090 €, größte Sponsoren sind dabei die Gemeinde mit 5.000 und der Lions-Club mit 2.000 €. Weitere Sponsoren werden aber noch gesucht.
Wenn der billigere Belag für die Ramp gewählt werde, komme man mit 7.200 € aus, so Kuhnimhof. Das setze aber bei Ab- und Umbau bestehender Geräte Eigenbeteiligung voraus. Dazu will sich der Jugendgemeinderat um Helfer bemühen und auch selbst Hand anlegen. Wenn von der Gemeinde "grünes Licht" komme, könne nach Pfingsten mit dem Aufbau begonnen werden, der, je nach Wetter, zwischen bis zu zwei Wochen dauern wird. Mit einem kleinen Fest soll der Skaterpark dann der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Geplant wurde auch "Spring Beat" am 10. Juni im Jugendtreff. Dort werden ab 20 Uhr mit "Ablaze in a restroom" und "Sovereign Point" zwei Bands für den rechten Sound sorgen.
Neu gewählt werden soll der Jugendgemeinderat im November. Zur Vorbereitung wurde ein Arbeitskreis eingesetzt. Diskutiert werden soll auch ein rollierendes System, nach dem jährlich immer die Hälfte des Gremiums gewählt wird.
Ein interessantes Projekt hat der Jugendgemeinderat mit der "Taschengeldbörse Waldbronn" auf den Weg gebracht. Ziel ist es, Anderen zu helfen und dafür, als Taschengeld, einen Lohn von 6 € pro Stunde zu erhalten. Gedacht ist dabei an Hund ausführen, einkaufen gehen, Rasen mähen und ähnliche Aufgaben. Interessierte Bürger können sich dann im Bürgerbüro melden, das die Anfragen an den Jugendtreff weitergibt. Gesucht werden jetzt Jugendliche ab 14 Jahren, die bereit sind, bei diesem Projekt mitzumachen. Ansprechpartner sind Simon AndererVictoria Ruiz, beide vom Jugendgemeinderat, und der Jugendtreff Waldbronn,

[<< Übersicht]