Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.530.025

Volltextsuche



 

17.05.2006 Nadia Budde in der Leseinsel

"Kurz nach Sechs kommt die Echs"
Nadia Budde in der "Leseinsel"

Umringt von Kindern war Nadia Budde in der Waldbronner Bücherei "Leseinsel"

In der "Leseinsel" im Rathausmarkt zu Gast war die Berliner Kinderbuchillustratorin Nadia Budde, die den Kindern ihre skurrilen und witzigen Bilderbücher vorstellte. Sie reimt dazu jeweils die kurzen Texte, die Bilder selbst entstehen am Computer. Schon ihr erstes Bilderbuch "Eins, zwei, drei - Tier" war ein Riesenerfolg und schon ein Jahr später erhielt sie dafür den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis und den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Bilderbücher. Neben den Bilderbüchern, bisher sind es fünf, gestaltet Nadia Budde am PC auch kleine Filme, die inzwischen in der "Sendung mit der Maus" zu sehen sind. Aber auch ihre anderen Bücher waren erfolgreich, wie "Kurz nach sechs kommt die Echs", in dem sie erstmals eine kleine durchgängige Geschichte erzählt.
"Hallo, ich bin Nadia", begrüßte die Illustratorin ihre kleinen Zuhörer. Die Kinder saßen dabei im Kreis um Nadia Budde und ließen sich schnell von ihrer ansteckenden Fröhlichkeit mitreißen. Da sich aus einem Bilderbuch kaum vorlesen lässt, hält Nadia Budde das Buch hoch und die Kinder lesen mit wachsender Begeisterung die kurzen witzigen Texte, die sich immer reimen, oder sie ergänzen von sich aus, wenn ihnen Nadia Budde einen Text vorgegeben hat.
Aber nicht nur mit ihren Büchern fesselte Nadia Budde die Kinder. Sie hatte auch einige kleine Filme mitgebracht, die sich alle gemeinsam am Laptop ansahen. Zum Schluss durften alle selber reimen und dazu die passenden Figuren malen. Hermann Rininsland vom Förderverein der Leseinsel, der den erkranktren Bibliotheksleiter Christian Steigert vertrat,  blieb es zum Schluss vorbehalten, Nadia Budde zu danken, aber auch darauf hinzuweisen, dass in der "Leseinsel" auch Bücher von Nadia Budde ausgeliehen werden können.

[<< Übersicht]