Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.735.886

Volltextsuche



 

28.04.2006 Zunftbaum beim Rathausmarkt

Zunftbaum steht beim Rathausmarkt
"Waldbronner Selbständige" richteten Baum auf

Zum 18. Mal stellten die "Waldbronner Selbständigen" beim Rathausmarkt den Zunftbaum auf. An diesem Baum sind 20 Zunftzeichen von Handwerkern angebracht, die nicht nur Mitglied bei den "Waldbronner Selbständigen" sind, sondern auch ihren Betrieb in Waldbronn haben

Man darf beim Zunftbaum schon von einer Tradition sprechen, nachdem er bereits zum 18. Mal am Vorabend des 1. Mai von den "Waldbronner Selbständigen" aufgerichtet wurde. Zunftbäume waren in früheren Jahrhunderten für Handwerksburschen auf der Wanderschaft eine Art Wegweiser, welche Handwerkerzünfte in dem jeweiligen Ort vertreten waren. Genau darauf zielte auch das diesjährige Preisrätsel, in dem nach dem ursprünglichen Sinn des Zunftbaums gefragt wurde. Die richtige Lösung war natürlich die Antwort: "Auf der Suche nach einem geeigneten Betrieb orientierten sich die Handwerksgesellen auf der Walz am Zunftbaum".

Der Zunftbaum steht

Ansonsten verlief die Feier -fast- wie in den Vorjahren. Punkt 17 Uhr wurde der noch "nackte" Zunftbaum zu Boden gelassen und mit dem Kranz und den Zunftzeichen geschmückt. Danach wurde er dann zu den Klängen der "Albtalcombo" des Musikverein "Edelweiß" Busenbach durch einen Bagger aus der Waagrechten in die Senkrechte gehievt. In den Vorjahren besorgten das die Handwerker noch weitgehend mit der eigenen Muskelkraft. Der Zunftbaum wurde 1987 geschaffen und 1988 erstmals erstellt. Die Zunfttafeln zeigen beispielsweise Hufeisen und Feuer für den Hufschmied oder Hobel und Zirkel für den Tischler. An der Spitze des Baumes befindet sich die metallene Silhouette Waldbronns, darunter ein Kranz, dessen Kreisform den Zusammenhalt innerhalb der Gemeinde verdeutlichen soll. Auch die Partnerstädte Esternay, Monmouth und St. Gervais sind mit ihren Wappen vertreten. Er ragt 13 m hoch in den Himmel, ohne die Ortsshilouette an der Spitze. Der Tannenkranz über den 20 Zunftsymbolen hat einen Durchmesser von zwei Metern.
Danach begann das Zunftbaumfest im Rathausmarkt. Zunächst unterhielt nochmals die "Albtalcombo" die zahlreichen Gäste. Horst Fäßler, Vorsitzender der "Waldbronner Selbständigen", begrüßte alle Anwesenden und freute sich über den regen Besuch. "Traditionen wollen gepflegt sein," erklärte Bürgermeister Harald Ehrler. Der Zunftbaum sei inzwischen eine solche Tradition, die durch die bei den "Waldbronner Selbständigen" zusammengeschlossenen örtlichen Handwerker gepflegt werde. Der Bürgermeister lud dann alle auch zu den 20-Jahrfeiern der Partnerschaften zwischen Waldbronn, Monmouth und St. Gervais ein und wies auch auf die Freibaderöffnung am 13. Mai hin. Gemeinsam mit Horst Fäßler und Braumeister Ralf Störzbach stach er das Fass Freibier an, das die Waldbronner Gasthausbrauerei "Lindenbräu" zu diesem Anlass gestiftet hatte. Zur Unterhaltung der zahlreichen Gäste war der Waldbronner Rock'n Roll-Club "Flying Petticoats" gekommen, unterhielt die Gäste prächtig und die Tanzpaare durften sich für lebhaften Beifall bedanken.

[<< Übersicht]