Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.940.545

Volltextsuche



 

28.04.2006 Rheuma-Liga wurde 20 Jahre alt

Geburtstagsfeier bei der Rheuma-Liga
Waldbronner Gruppe wurde 20 Jahre alt

Die Glückwünsche des Landesverbandes überbrachte Geschäftsführer Siegfried Hofmann, musikalisch umrahmten den Abend Ricarda Hutt, Gernot Franz und Tobias Mess von der Musikschule Waldbronn

Runde Geburtstage soll man feiern, und genau das tat die Rheuma-Liga Waldbronn aus Anlass ihres 20-jährigen Bestehens. Mit einem Festakt im Kurhaus Waldbronn wurde der Anlass gebührend gewürdigt. Musikalisch umrahmt wurde der Abend durch ein Blechbläserensemble der Musikschule Waldbronn mit Gernot Franz, Ricarda Hutt und Tobias Mess. Einen pfiffigen Bewegungspunkt setzte zum Schluss eine Tanzgruppe des Fitness-Center Weckenmann unter der Leitung von Katja Besser.

Geehrt wurden langjährige Mitglieder des Vorstands, darunter auch Gründungsvorsitzender Helmut Völkle (re.)

Vorsitzender Helmut Völkle begrüßte zu Beginn unter den zahlreichen Gästen Waldbronns Bürgermeister Harald Ehrler, Ehrenbürger Martin Altenbach sowie vom Landesverband Geschäftsführer Siegfried Hofmann und Sozialfachkraft Silke Ssymank.
In Europa, so Helmut Völkle, litten derzeit 100 Millionen Menschen an Rheuma, unter dem über 100 verschiedene Erkrankungen zusammengefasst werden. Sie betreffe vor allem den Bewegungsapparat und führten zu Degenerationen, schmerzhaften Entzündungen bis hin zu Funktionsstörungen. Von besonderer Bedeutung sei die Früherkennung. Durch bestimmte therapeutische Maßnahmen könne der Rheumapatient aber sein Leiden positiv beeinflussen, und hier wolle die Rheuma-Liga Hilfestellung geben.
Solche Hilfe biete seit nunmehr 20 Jahren die Rheuma-Liga auch in Waldbronn an, die heute rund 700 Mitglieder zähle, die in 63 Gruppen therapeutisch betreut würden, so Völkle.

Dr. Thomas Weiss bei seiner
engagiert vorgetragenen Festansprtache

Gründungsinitiatoren seien damals Direktor Hans Ruland von der Reha-Klinik Waldbronn und Senator Manfred Beck, damals Direktor der LVA Baden-Württemberg, gewesen. Aber auch für die Zukunft sehe die Rheuma-Liga in Waldbronn ihre Aufgabe darin, als Selbsthilfeorganisation den Menschen zu helfen, ihre Leiden erträglich zu gestalten.
Bürgermeister Harald Ehrler stellte fest, dass zu einem Kurort wie Waldbronn auch die Rheuma-Liga gehöre. Er wies auf die regelmäßigen Anwendungen für die Mitglieder in der Albtherme hin, für die er als Kurdirektor sehr dankbar sei. Man könne geradezu von einer partnerschaftlichen Verbindung von Rheuma-Liga und Albtherme sprechen. Dank sagte er aber Helmut Völkle als dem Vorsitzender der Waldbronner Rheuma-Liga, dessen unermüdlichem Einsatz der Erfolg mit zu verdanken sei.
Grußworte zum runden Geburtstag überbrachte für den Landesverband Geschäftsführer Siegfried Hofmann, der die stetige Aufwärtsentwicklung bei den Mitgliederzahlen der Waldbronner Rheuma-Liga hervorhob. Im Mittelpunkt des Abends stand aber auch bei der Geburtstagsfeier ein Vortrag zu einem Gesundheitsthema. Der Waldbronner Rheumaliga war es gelungen, für diesen Abend den aus dem SWR3-Fernsehen bekannten Mannheimer Arzt Dr. Thomas Weiss zu gewinnen, der informativ und lebendig über das Thema "Nicht-medikamentöse Schmerztherapie" sprach und dabei für alle viele gute Tipps hatte.
Vorstandsmitglieder wurden für ihre langjährige Aktivität durch Siegfried Hofmann und Silke Ssymank vom Landesverband der Rheumaliga geehrt: 10 Jahre: Monika Deger (Kassiererin), Gudrun Knobloch (Schriftführerin), Gisela Schmitt, Stefan Becker (beide Beisitzer); 15 Jahre: Ruth Schaaf (Kassenprüferin), Ottmar Schaaf (2. Vorsitzender), Günther Kluge (Beisitzer); 20 Jahre, und damit von Anfang an dabei: Johann Schlotterer (Beisitzer) und Helmut Völkle (1. Vorsitzender).

[<< Übersicht]