Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.530.053

Volltextsuche



 

17.03.2006 FFW Etzenrot: Jahreshauptversammlung

Feuerwehr Etzenrot mit 32 Einsätzen
Jahreshauptversammlung begann wegen Einsatz später

Rückblick hielt die Abteilung Etzenrot der Freiwilligen Feuerwehr Waldbronn bei ihrer Jahreshauptversammlung. Begonnen hatte die Versammlung gut 40 Minuten später, da zuvor noch ein Einsatz die aktive Wehr forderte, bei dem ein Baum gefällt werden musste, der auf die Kreisstraße zu fallen drohte.
In seinem Bericht erwähnte Abteilungskommandant Klaus Pukowski, dass 2005 die Abteilung Etzenrot zu insgesamt 32 Einsätze gerufen wurde, darunter vier Brandeinsätze und 19 technische Hilfeleistungen. Der Rest waren Feuersicherheitswachen bei Veranstaltungen. Er hob hervor, dass die Tageinsätze von Aktiven geleistet wurden, die der Gemeinde unentgeltlich zur Verfügung stehen. Er dankte aber auch den Arbeitgebern, die ihre Angestellten während der Arbeitszeit für den Feuerwehrdienst freistellen.
Er erwähnte weiter die 48 Übungsabende, bei denen sich die derzeit 33 Aktiven, darunter drei Frauen, das Rüstzeug holen, um bei Einsätzen wirkungsvoll helfen zu können. Dazu kamen noch überörtliche Lehrgänge und Ausbildungsmaßnahmen im Rahmen der Waldbronner Gesamtwehr. Bis auf Probleme mit veralteten Meldeempfängern ist aber, so der Abteilungskommandant, die Ausrüstung der Wehr gut. Zufrieden zeigte er sich auch mit dem Fahrzeugbestand.
Einen Überblick über die Veranstaltungen des Jahres gab Schriftführer Achim Hegner, der auch über die sechs Sitzungen des Abteilungsausschusses informierte. Über die Finanzlage der Wehr berichtete Kassier Joachim Anderer. In Vertretung von Jugendfeuerwehrwart Helmut Becker erstattete Benjamin Hesselschwerdt. 16 Mitglieder hatte die Jugendwehr, die bei ihren Übungsabenden neben Feuerwehrtechnik auch viele Freizeitaktivitäten anbot. Alterswehrobmann Wilhelm Höger berichtete von den Aktivitäten der elf Mann starken Alterswehr, die zusammen 852 Jahre zählt. Er sicherte auch weiterhin die Unterstützung der Wehr zu.
Bürgermeister Harald Ehrler fand lobende Worte zum Gesamtkonzept der Etzenroter Abteilung. Etzenrot habe in Waldbronn die größte Jugendwehr und die zahlenmäßig stärkste Alterswehr. Abteilungskommandant Peter Weißenborn zeigte sich froh darüber, dass alle Feuerwehrleute wieder gesund von den Einsätzen zurückkamen.
Mit einem Ausblick auf 2006 schloss Abteilungskommandant Klaus Pukowski die Versammlung und nannte dabei besonders: 13. Mai: Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Waldbronn; 29. und 30. Juni: Etzenroter Dorffest; 6. und 7. Oktober: Fit im Verkehr; 7. und 8. Oktober: Dorfhock und Tag der offenen Tür.

[<< Übersicht]