Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.456.617

Volltextsuche



 

19.03.2006 Harmonika-Ring Busenbach: Konzert

Eine Weltreise der Musik
Frühjahrskonzert des Harmonika-Ring Busenbach

Das Orchester des Harmonika-Ring Busenbach unter der Leitung von Ute Schüßler

Auf eine "Weltreise der Musik" nahmen die Orchester des Harmonika-Ring Busenbach ihre Zuhörer mit beim Frühjahrskonzert. Thomas Findling begrüßte unter den zahlreichen Zuhörern auch Waldbronns Bürgermeister Harald Ehrler und vom Harmonika-Verband Mittelbaden den 2. Vorsitzenden Günter Grillhiesl. Durch das Programm führten Sarah Neubauer und Tabea Münch.

Zu Ehrenmitgliedern für 50 Jahre im Harmonika-Ring Busenbach wurden ernannt: (v.re.) Berthold Anderer, Gabriele Potzy, Konrad Weber, Paul Bastian, Gerhard Anderer, Gottfried Weber, Wendelin Bastian, Konrad Anderer und Heinz Vogel

 

Mit der Silbernen Vereinsehrennadel wurden für 25 Jahre geehrt: Petra Hartmann, Amelie Vogel, Sabine Weis, Lothar Anderer, Roland Fang, Konrad Ochs, Karl-Heinz

25 Jahre aktiv, dafür gab es für (v.li.)
Thomas Findling, Tanja Rapp und
Mathias Schmitt eine Verbandsehrung

Simon, Johann Tohn, Adolf Vogel. Für 40 Jahre erhielten die Goldene Ehrennadel Alois Bauer, Ewald Fischer und Michael Schwarzmüller. Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt: Gabriele Potzy, Berthold Anderer, Gerhard Anderer, Konrad Anderer, Paul Bastian, Wendelin Bastian, Rolf Dreher, Gottfried Weber und Konrad Weber. Heinz Vogel ist 50 Jahre im Verein, aber wegen seiner langjährigen Verwaltungstätigkeit bereits Ehrenmitglied.
Das Jugendensemble, es steht unter der Leitung von Michael LeBel, beeindruckte zu Beginn mit drei melodiösen Stücken, wobei "Life" von Michael BeBel und Allan Jones eine Uraufführung war. Unterstützt wurde das Ensemble hier von der Stimme Maren Schuchardts. "Junk" von Paul McCartney leitete über zu "Broadway Hotel" von Al Stewart, bei dem Julia Peregovits das Violinsolo spielte, beide Male spielten die jungen Musiker Arrangements von Michael LeBel.

Geehrt wurden passive Mitglieder für 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft

Das erste Orchester unter der Leitung von Ute Schüßler, begann mit der Suite "Aus den vier Winden" von Fritz Stege. Dabei gelang es dem Orchester mit seiner Dirigentin die Charakteristik der einzelnen Sätze klar herauszuarbeiten, wie im zweiten Satz, in dem ein altfranzösisches Volkslied variiert wird und sieghaft auch die Marseilleise durchklang. Der dritte Satz zeichnete musikalisch die Weite der Steppe und dabei durfte auch ein temperamentvoller Kosakentanz nicht fehlen.
Klar herausgearbeitet waren auch in den weiteren Stücken die charakteristischen Passagen, so in "Roumanian Fantasy" von Francis Chagrin, der "Tarantelle arrabiata" von Hans-Günther Kölz oder im bekannten "Pomp and Circumstance" von Edward Elgar.
Im zweiten teil musizierte der Harmonika-Ring Busenbach dann gemeinsam mit dem Harmonikaspielring Leopoldshafen. Ein von Hans-Günther Kölz zusammengestelltes Medley aus "Miss Saigon", "Udo Jürgens in Concert" von Wolfgang Russ-Pölz und schließlich Melodien aus "The Lord of the Dance" im Arrangement von Hans-Günther Kölz gefielen den Zuhörern so gut, dass sie die Musiker erst nach Zugaben von der Bühne entließen.

[<< Übersicht]