Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.613.063

Volltextsuche



 

08.03.2006 Lions Club stellte Spenden vor

Lions-Club unterstützt mit 21.000 Euro
Hilfsprojekte vorgestellt / Musikschule erhielt Instrument
5. Lions-Basar am 18. März im Kurhaus

Eine Bassblockflöte im Wert von 1.500 € erhielt die Musikschule Waldbronn vom Lions-Club. Bei der Übergabe mit dabei (v.re.) Musikschulleiter Armin Bitterwolf, Lions-Präsident Hans-Otto Walter. Blockflötenlehrer Ulrich Enters und Bürgermeister Harald Ehrler

Der Lions-Club Waldbronn, gegründet 1983, hat in den zurückliegenden 23 Jahren mit seinen rund 30 Mitgliedern Spendenmittel von über 390.000 € aufgebracht und übergeben. Dies hob Lions-Präsident Hans-Otto Walter bei der Spendenpräsentation für 2005/2006 hervor.
Jährlich vor dem Lions-Basar, er findet in diesem Jahr am Samstag, 18. März von 9 bis 17 Uhr im Kurhaus Waldbronn statt, werde die Öffentlichkeit über die Aktivitäten des Lions-Club informiert. Das Geld fließe ausschließlich karitativen und gemeinnützigen Zwecken zu. Die Spenden, so der Präsident, werden aber nicht nur durch das Scheckbuch der Mitglieder aufgebracht, sondern durch tatkräftiges Zupacken bei Veranstaltungen wie dem Nikolausmarkt oder dem Basar.
Bürgermeister Harald Ehrler dankte dafür, dass der Lions-Club immer wieder Einrichtungen in der Gemeinde bedenkt. Musikschule, die Schulen, die Gemeindebücherei "Leseinsel" und Kindergärten seien Nutznießer, denn viele dieser Einrichtungen könnten ohne Spendenaktionen so nicht bestehen, da die Finanzkrise die Gemeinde stark belaste.
Im Lions-Jahr 2005/2006 sollen insgesamt Spendenmittel von 21.000 € über den Verein "Lions-Hilfe" verteilt werden, wie Dieter K. Keck informierte. Wichtig sei auch, dass jedem unterstützten Projekt ein Betreuer zugeteilt ist, der die Aktivität von Anfang bis Ende begleitet und so die zweckgerichtete Verwendung der Spenden garantiere.
Insgesamt elf Projekte erfahren im Spendenzeitraum eine Förderung durch den Lions-Club. Eine Materialspende im Wert von 2.500 € wird der Jugendtreff Waldbronn erhalten. 3.500 € fließen in die Unterstützung von Studenten, alleinerziehenden Müttern und die Seniorenbetreuung. Auch eine Marxzeller Familie wird mit 1.500 € unterstützt. Den gleichen Betrag erhalten die Musikschule Waldbronn zur Beschaffung eines Instruments und behinderten Jugendlichen und Kindern alleinerziehender Mütter wird eine Ausbildungsunterstützung gewährt. Mit 1.200 € werden begabte Stundenten der Musikhochschule Karlsruhe unterstützt. Jeweils 1.000 € gehen an das Jugendfußballcamp des TSV Etzenrot und an eine Berufsschule in Burkina Faso, wo mit dem Geld aus Waldbronn ein Dieselgenerator beschafft wird. 800 € schließlich erhält der TSV Reichenbach als Zuschuss zu seinem Behindertensportfest.

Blockflötenlehrer Ulrich Enters spielte
sofort auf der Bassblockflöte

Für das Projekt "Lions-Quest" werden 3.000 € bereitgestellt. Hier wurde und wird die Ausbildung von Lehrern auf den Feldern "Persönlichkeitsbildung und Gewaltprävention" unterstützt. Davon profitierten seit 2000 in Waldbronn und Karlsbad insgesamt 38 Lehrkräfte. Der gleiche Betrag wird auch aufgewendet für die Fortführung des Projekts "Prävention gegen sexuelle Gewalt an Kindern", mit dem in den Grundschulen Karlsbad und Waldbronn neun- und zahnjährige Kinder erreicht werden.
Für die Musikschule Waldbronn hatte der Lions-Club seine Spende gleich mitgebracht. Beschafft wurde eine Bassblockflöte, die Blockflötenlehrer Ulrich Enters gleich zum Erklingen brachte. Musikschulleiter Armin Bitterwolf dankte dem Lions-Club für die immer wieder großzügige Unterstützung. Er hob besonders die Hilfe des Lions-Club bei der Instrumentenbeschaffung hervor, aber auch die finanzielle Unterstützung begabter Kinder, deren Eltern die Unterrichtsgebühren nicht aufbringen können. Die jetzt übergebene Bassblockflöte werde vor allem im Blockflötenensemble eingesetzt, dem sich damit neue Literatur erschließt.

[<< Übersicht]