Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.520.810

Volltextsuche



 

09.02.2006 Leichter leben in Deutschland - Auftakt

Apotheker bringen Fett zum Schmelzen
Gesundheitsaktion "Leichter leben in Deutschland" gestartet

Über 300 Interessenten waren zur Auftaktveranstaltung von "Leichter leben in Deutschland in den Kurhaussaal gekommen

Diäten und Abnehmprogramme haben jetzt wieder Hochsaison - weitaus gesünder nimmt man jedoch durch eine Ernährungsumstellung ab: Mit "Leichter leben in Deutschland" bieten Apotheken in diesem Jahr erneut das erfolgreiche Programm an. In Waldbronn beteiligen sich die Apotheke am Marktplatz, die Herz Apotheke und die Schwarzwald-Apotheke, in Karlsbad die Central-Apotheke und die St.-Barbara-Apotheke an der deutschlandweiten Abnehmaktion. Sie steht hier unter der Schirmherrschaft der Bürgermeister von Waldbronn und Karlsbad, Harald Ehrler und Rudi Knodel.
Über 300 Interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Karlsbad und Waldbronn füllten bei der Auftaktveranstaltung den Großen Saal im Kurhaus Waldbronn. Durch den informativen Abend führte Carl-Heinz Löschner. In einem Demoprogramm für mehr Bewegung waren Mitarbeiterinnen der Schwarzwaldapotheke und eine Tanzgruppe des Fitness-Center Weckenmann aktiv.

Auf dem Podium saßen bei der Auftaktveranstaltung (v.li.) Elvira Herz, Dr. Ulrich Herz, die Bürgermeister Harald Ehrer und Rudi Knodel, Ilse Denninger, Peter Sarbacher und Ute Greiner

Elvira Herz von der Waldbronner Herz-Apotheke umriss eingangs das Problem, dass immer mehr Menschen zu viel Fett mit sich herumschleppen. Dem soll durch die Aktion "Leichter leben in Deutschland" wirkungsvoll entgegengesteuert werden. Nachdem sich im vergangenen Jahr über 200 Menschen an der Aktion von Herz-Apotheke und Apotheke am Marktplatz in Waldbronn beteiligten, wurde der Kreis in diesem Jahr auf Karlsbad und insgesamt fünf Apotheken ausgeweitet.
Dr. Ulrich Herz, der die Aktion in der Albgauregion organisiert, erläuterte das Programm. "Die Aktion steht auf den drei Säulen Ernährungsberatung, Bewegung und Gemeinschaft", betont er. In den Basisseminaren werden den Teilnehmern die Grundlagen einer sinnvollen Ernährungsumstellung erklärt, außerdem werden Körperfettmessungen durchgeführt, damit die Teilnehmer erfahren, wie viel, und ob sie wirklich Fettmasse abnehmen. "Das Ziel ist jedoch nicht, innerhalb weniger Tage 10 oder 20 Kilo abzunehmen - daher gibt es auch keine Pillen oder Säfte, die das Abnehmen unterstützen."

Die Tanzgruppe des Fitness-Center
Weckenmann machte vor, wie's geht

Die Basis des Abnehmprogramms ist eine ganz normale Ernährung - mit kleinen Veränderungen beim Fettgehalt, Zucker und Weißmehl. Um langfristige Erfolge sicher zu stellen, gehört auch Bewegung zum Erfolgskonzept: "Natürlich wollen wir aus unseren Teilnehmern keine Leistungssportler machen, aber wir wollen sie aus dem Fernsehstuhl abholen und in der frischen Luft mit Spaß bewegen", erklärt Dr. Herz.
Die dritte Säule im Programm ist die Gemeinschaft: "Durch gegenseitige Motivation klappt das Abnehmen viel besser - in regelmäßigen Treffs werden Probleme besprochen, Lösungen gesucht und Rezepte ausgetauscht", so der Apotheker. Er erinnerte auch daran, dass im vergangenen Jahr bundesweit insgesamt 600.000 Kilogramm geschmolzen sind, davon mehr als 460.000 Kilogramm reines Körperfett. Allein in Waldbronn verloren bei der letztjährigen Aktion die 230 Teilnehmer 1.167 kg an Körperfett.
Erfreulich sei die große Zahl der Kooperationspartner, so Dr. Herz. Nicht nur Vereine ziehen mit. Auch der Einzelhandel ist im Boot. Metzgereien und Bäckereien bieten spezielle Nahrungsmittel an, wie Vollkornware und weniger fette Wurst. Einige Gastronomiebetriebe bieten geeignete Gerichte an. Auch Einzelhändler, die nicht direkt etwas mit Ernährung zu tun haben, beteiligen sich. Zum Beispiel gibt es für jedes abgenommene Pfund 1% Rabatt bei dem einen oder anderen Bekleidungsfachgeschäft.
Zum Schluss kamen auch die beiden Schirmherren zu Wort. Dabei berichtete Bürgermeister Harald Ehrler motivierend von seinen Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr, in dem er sich selbst an der Aktion beteiligte und 8,2 kg Fett verlor. Die Teilnehme mache Spaß und man lerne neue Leute kennen. Auch er hob auf die Bedeutung von Bewegung und Umstellung der Ernährung ab. Die Schirmherrschaft, so Ehrler an seinen Kollegen Knodel gewandt, beinhalte aber auch eine Vorbildfunktion. Er schlug ihm deshalb vor, dass sich beide Schirmherren in diesem Jahr das Abnehmgewicht teilen und jeder vier kg abnimmt.

Beim Beratungsgespräch die Apotheker
Dr. Ulrich Herz (Mitte) und Elvira Herz
(rechts daneben)

Den Ball spielte dann Bürgermeister Rudi Knodel sofort zurück: "In Karlsbad rechnen wir noch in Pfund, also nehmen wir jeder vier Pfund ab!" Auch er hob auf die breit angelegte Aktion mit vielen Kooperationspartnern ab und dankte vor allem den Apotheken als den Hauptinitiatoren. "Ich wünsche mir, dass die Teilnehme bei allen das körperliche Wohlbefinden dauerhaft steigert!, so Karlsbads Bürgermeister zum Schluss.
Interessenten, so war noch zu erfahren, können sich ab sofort bei allen beteiligten Apotheken anmelden und nähere Auskünfte erhalten. Da die Begleitbücher, sie müssen aber gekauft werden, und die Wertscheckhefte noch nicht bei den Apotheken eingetroffen sind, wird mit der verbindlichen Anmeldung der Termin für die erste Körperfettmessung vereinbart. Dort werden dann auch die restlichen Unterlagen an die Teilnehmer ausgehändigt. Der Startschuss für die "heiße Phase" fällt am Aschermittwoch, dem 1. März.

[<< Übersicht]