Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.624.576

Volltextsuche



 

14.12.2005 TSV Reichenbach: Rentnerstammtisch

3.180 Euro für die Jugendarbeit
Rentnerstammtisch des TSV Reichenbach legte zu

3.180 Euro überreichte Kurt Vogel (li.) vom Rentnerstammtisch des TSV Reichenbach im Beisein von TSV-Vorsitzendem Bernhard Becker (Mitte) an zwei E-Jugendspieler und Jugendleiter Martin Steigert

Seit vielen Jahren trifft sich fast wöchentlich der Rentner-Stammtisch des TSV Reichenbach. Gemütliches Beisammensein steht dabei im Vordergrund. Seit acht Jahren aber gibt es bei jedem Stammtisch eine Spendenkasse, in die jeder nach seinem Vermögen etwas einwirft. Der Betrag wird dann am Ende des Jahres der Jugendabteilung übergeben. Dabei kamen bisher immer vierstellige Beträge zusammen.
Auch in diesem Jahr wurde der Scheck im Rahmen der stimmungsvollen Weihnachtsfeier übergeben, zu der Kurt Vogel, mit Emil Störr für den Stammtisch zuständig, auch Waldbronns Bürgermeister Harald Ehrler, Ehrenbürger Martin Altenbach, Pfarrer Franz Bastian und TSV-Vorsitzenden Bernhard Becker unter den gut Stammtischlern begrüßen konnte. Umrahmt wurde die Feier durch das Mandolinen-Quartett "Die Zupfer", Gundi Bechtel, Edelbert Schuster, begleitet von Klaus Bechtel, dem  TSV-Stammtischchor unter der Leitung von Kurt Bechtel und durch E-Jugendspieler, die mit Gedichten und Liedern die Feier abrundeten.
Kurt Vogel gab einen kurzen Rückblick auf die Stammtisch-Nachmittage, die im Schnitt von über 30 "TSV-Rentnern" besucht wurden. Wie Vogel weiter sagte, werde auch in diesem Jahr zu Weihnachten Mitglieder des Stammtisches zehn kranke, behinderte oder einsame Menschen in Waldbronn besuchen.
Bürgermeister Harald Ehrler hob hervor, dass er immer gern im Kreis der Stammtischler sei, leider aber zu wenig Zeit habe, um regelmäßig zu kommen. TSV-Vorsitzender Bernhard Becker dankte den TSV-Stammtischlern um Kurt Vogel für die Unterstützung der Jugendarbeit. Die wöchentlichen Treffen zeigten, dass die Kameradschaft stimme.
Höhepunkt der Feier war aber die Übergabe des Spendenschecks in Höhe von 3.180 Euro an Jugendleiter Martin Steigert und zwei Spieler der E-Jugend. Die Jugendabteilung mit ihren mehr als 200 jugendlichen Fußballern könne den Betrag gut gebrauchen.

[<< Übersicht]