Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.465.664

Volltextsuche



 

18.11.2005 Balladen bei LiteraDur

Vom "Erlkönig" bis zum "König Erl"
Balladenabend in der Buchhandlung LiteraDur im Rathausmarkt

Sven Puchelt interpretierte in der Buchhandlung LiteraDur im Rathausmarkt Balladen, gemeinsam mit seiner Frau Petra Sieb-Puchelt umrahmte er den Abend auch musikalisch

Der "Erlkönig", vielleicht Goethes bekannteste Ballade, war gleichsam das Gerüst eines Balladenabends, den Sven Puchelt gemeinsam mit seiner Frau Petra Sieb-Puchelt im stimmungsvollen Ambiente der Waldbronner Buchhandlung LiteraDur unter dem Titel " O schaurig ist's ..." gestaltete. Inhaberin Barbara Casper konnte zu Beginn eine erfreulich große Zahl von Interessenten begrüßen. Wegen der großen Resonanz erwägt man, den Abend Anfang des nächsten Jahres noch einmal zu wiederholen.
Neben Goethe kamen dabei auch Fassungen von Heinz Ehrhardt und eine anonyme Fassung zum Vortrag. Dass Balladen aber nicht immer todernst und tragisch sein müssen, dafür stand an diesem Abend vor allem Erich Kästners schwarze Ballade "Maskenball im Hochgebirge", oder der lautmalerische "Zipferlake" von Lewis Carroll, den Christian Enzensberger kongenial übersetzte. Dazu kamen aber auch bekannte Balladen von Theodor Fontane über Annette von Droste-Hülshoff bis Robert Gernhardt, um nur einige zu nennen.
Zwischen die Balladen eingeschoben waren kleine musikalische Preziosen, die Petra Sieb-Puchelt auf dem diatonischen Akkordeon und Sven Puchelt mit Gitarre und Hackbrett gestalteten. Ausgewählt war sie aus der Vielfalt der europäischen Folkmusik, unter ihnen aber auch zwei Kompositionen von Sven Puchelt selbst. Alles in allem ein gelungener Abend, der neugierig auf weitere Veranstaltungen dieser Art macht.

[<< Übersicht]