Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.519.621

Volltextsuche



 

09.09.2005 Fußballcamp in Etzenrot

Erfolgreiches Fußballcamp in Etzenrot
TSV Etzenrot veranstaltete erstmals in eigener Regie

Teilnehmer, Trainer und Sponsoren gemeinsam zum Abschluss

Von Ronaldo bis Ballack, von Beckham bis Kahn - klangvolle Namen tummelten sich in dieser Woche auf dem Sportplatz des TSV Etzenrot, zumindest, wenn der Fußballkenner den Trikots Glauben schenken darf. Nur die Größe der Spieler passte -noch- nicht ganz, denn die 44 Kinder und Jugendlichen, die auf dem Etzenroter Sportplatz herumwuselten, nahmen am Fußballcamp teil, das der TSV Etzenrot in diesem Jahr erstmals in eigener Regie in den Sommerferien durchführte.
Zwischen sechs und vierzehn Jahre waren die jungen Fußballer, wie Andre Schmidt erzählte, in Personalunion Jugendleiter beim TSV Etzenrot und Torwarttrainer der KSC-Jugend. Ausgeschrieben war das Camp in den Gemeinden Waldbronn und Karlsbad, und von da wurden dann auch die Kids morgens um 10 zum Sportgelände des TSV Etzenrot gebracht und um 16 Uhr wieder abgeholt.

Aufmerksame Zuhörer fand Andre Schmidt in den jungen Fußballern

Dazwischen wurde mit den 44 fußballbegeisterten Kids, unter ihnen auch zwei Mädchen, ein Grundlagentraining auf spielerischer Basis durchgeführt, im Wesentlichen Fußball-, Koordinations- und Schussübungen, aber auch Theorie und Regelkunde standen auf dem "Stundenplan". Grundlage für das Übungsprogramm ist das DFB-Fußballabzeichen, das allerdings die Meisten altersbedingt noch gar nicht erwerben konnten. Dafür muss man mindestens zehn Jahre sein.

Hoffentlich geht's bald mit dem Ball weiter!

Geleitet wurde das Camp von Andre Schmidt, dem jeweils sechs bis sieben Trainer assistierten, die von den umliegenden Vereinen kamen und sich in den Dienst der guten Sache stellten. Mit Feuereifer waren schließlich am Freitag alle dabei, als es darum ging, möglichst viele Punkte beim Wettbewerb für den Elfmeter- oder Kopfball-König zu bekommen oder Ballkünstler zu werden.

Wer hält den Ball am längsten?

Dazwischen gab es jeden Tag ein Mittagessen, das TSV-Vorsitzender Reinhard Müller gemeinsam mit Christa Martin kochte und das, nach ihrem Bekunden, den Kids auch hervorragend schmeckte. Jeder Teilnehmer erhielt zudem einen Ball, ein T-Shirt und eine Trinkflasche. Dass dies möglich wurde, dazu trugen als Sponsoren wesentlich der Lions-Club Waldbronn mit 1.500 €, Arnold Trentl von Jako-Sports, Fricke-Bäck und Getränkehandel Schottmüller bei. Ihnen allen dankte TSV-Vorsitzender Reinhard Müller zum Abschluss und hob nochmals hervor, dass dieses Fußballcamp vom TSV Etzenrot in eigener Regie durchgeführt wurde. Der Erfolg habe dem Vereine Recht gegeben und er versprach, dieses Camp auch im kommenden Jahr wieder durchzuführen. Zum Abschluss war mit den Eltern auch Bürgermeister Harald Ehrler und Verantwortliche des Lions-Club mit Präsident Hans-Otto Walter an der Spitze gekommen. Er hob hervor, dass durch diese Aktivität die Kinder und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung kennenlernten und versprach, dass der Lions-Club auch im kommenden Jahr die Veranstaltung wieder unterstützen werde.

Wer wird Kopfball-König?


 

[<< Übersicht]