Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.669.730

Volltextsuche



 

30.05.2005 Gesangverein Busenbach in St. Gervais

Konzertreise mit vielen Eindrücken
Projektchor der Freundschaft Busenbach sang in St. Gervais

Die Busenbacher Sängerinnen und Sänger bei einem Zwischenstopp am Genfer See

An Fronleichnam war es endlich soweit. Mitglieder des eigens gegründeten Projektchores starteten zu einer Konzertreise nach St. Gervais, der französischen Partnergemeinde von Waldbronn. Vorausgegangen war eine Einladung des Chores aus St. Gervais, mit dem bei der Eröffnung des Eistreffs die ersten Kontakte geknüpft worden waren. Begleitet wurden wir von Renate Bernhardt, der ersten Vorsitzenden des Freundeskreises St. Gervais sowie zwei weiteren Mitgliedern.
In St. Gervais angekommen waren wir zu einem Empfang im Saal "Montjoie" geladen. Der Bürgermeister und Mitglieder des Partnerschaftskomitees sowie des dortigen Gesangvereins begrüßten uns. Unser Vorsitzende Martin Vogel überbrachte auch die Grüße unseres Bürgermeisters Harald Ehrler. Bürgermeister Jean Marc Peillex verwies auf seinen letzten Besuch in Waldbronn und meinte in Bezug auf das tolle Wetter an diesem Tag: "Ihr Waldbronner habt eine Wetterstation, wir hier aber haben den lieben Gott." Schon bei dieser ersten Begegnung spürte man die Herzlichkeit und die Gastfreundschaft der Franzosen.
Der Freundeskreis hatte für unseren Aufenthalt ein tolles Programm für uns zusammengestellt. So fuhren wir am nächsten Tag nach Les Contamines, wo uns schon Monsieur Gerard erwartete. Er erzählte interessante Details über Les Contamines, das dortige Naturschutzgebiet und die Gegend rund um den Mont Blanc. Wir besichtigten die Kirche und unternahmen eine kleine Wanderung. Zur Mittagszeit wurden wir mit einem Picknick überrascht. Als Dank sangen Frauen- und Männerchor ein paar Lieder. Pater Roger vom Orden Franz von Sales begrüßte uns und zeigte die kleine Kirche "Notre Dame de la Gorge", die ganz im Barockstil gehalten ist.
Abends stand dann als Höhepunkt das gemeinsame Konzert mit dem Chor "La Youtse" aus Les Contamines an. Im gut besuchten Theater "Montjoie" eröffneten unsere Sangesfreunde das Konzert zu unserer großen Freunde mit einem selbst erdichteten Lied über Waldbronn. Danach gestalteten sie den ersten Teil des Konzerts. Im zweiten Teil traten dann unter unserem Dirigenten Matthias Hammerschmitt im Wechsel die verschiedenen Chöre der Freundschaft auf: Gemischter Chor, Frauen- und Männerdoppelquartett sowie der Männerchor. Das Programm bestand im Wesentlichen aus unserem erfolgreichen Schlagerkonzert vom Oktober letzten Jahres. Zum Abschluss brachten  wir gemeinsam mit dem französischem Chor "Der Mond hält seine Wacht" und "J`ai pour toi un lac" zu Gehör. Die Konzertbesucher waren begeistert und so kamen wir ohne Zugaben nicht von der Bühne.
Nach dem Konzert hatten das Partnerschaftskomitee und der Chor ein tolles Büffet für uns arrangiert. Es entstand ein kleiner Sängerwettstreit. Den Franzosen hatten es besonders unsere zwei Doppelquartette angetan, doch auch der gemischte Chor gab abwechselnd mit dem Chor "La Youtse" viele Lieder zum Besten. Es wurden Gastgeschenke ausgetauscht und ausgelassen gefeiert.
Am nächsten Morgen unternahmen wir einen Ausflug nach Chamonix. Von dort aus ging es mit der fast hundert Jahre alten Zahnradbahn von Le Montenvers aus hinauf zu einer Höhe von 1.913 zum Eismeer (Mer de Glace), dem größten Gletscher Europas. Bei bestem Wetter konnte man das atemberaubende Panorama genießen.
Am letzten Tag gab es ein gemeinsames Abendessen. Unsere Gastgeber verwöhnten uns mit savoyardischen Spezialitäten. Die befreundeten Chöre gaben noch einmal ihr Bestes und ein Akkordeonspieler forderte zum Tanz auf. Dort, wo die Kommunikation mit Worten noch nicht so recht gelang, klappte es mit dem Gesang umso besser. Wir empfingen so viel Gastfreundschaft und Herzlichkeit, dass die Freundschaft zwischen den beiden Chören, aber auch den beiden Gemeinden weiter vertieft wurde. So fiel es uns recht schwer, Abschied nehmen zu müssen.
Alle waren sich einig: Diese Reise wird uns unvergesslich bleiben und wir freuen uns schon jetzt auf den Gegenbesuch der Freunde aus St. Gervais und  Les Contamines in  Waldbronn.

[<< Übersicht]