Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.416.365

Volltextsuche



 

29.05.2005 VHS war in Berlin

Zur Fotogalerie

Überraschende Begegnungen
VHS Waldbronn war in Berlin

Die VHS-Gruppe auf dem Reichstag vor der Kuppel

17 Teilnehmer an der Fahrt der VHS Waldbronn machten sich auf den Weg in die deutsche Hauptstadt. Die Reise stand unter dem Thema "Berlin in Geschichte und Gegenwart". Und die Berlinfahrer, die von VHS-Leiterin Jutta Krämer auf dem Karlsruher Bahnhof verabschiedet wurden, erlebten eine äußerst lebendige Hauptstadt, wo sie Reiseleiter Helmut Zahnleiter bereits auf dem Bahnsteig erwartete. Das fing schon mit dem Reichstagsbesuch an, bei dem die Hinfahrt mit dem Taxi erfolgte, da just zu dem Zeitpunkt in Berlin die U-Bahn- und die Busfahrer in einen zum Glück zeitlich befristeten Streik traten.
Dass Berlin immer für überraschende Begegnungen gut ist, erlebten die "Waldbronner Berliner" am vorletzten Tag, als plötzlich hinter ihnen Bundespräsident Horst Köhler auftauchte und einige Worte wechselte, ehe er zur Georg Ücker-Ausstellung in den Gropius-Bau ging. Hoch, aber friedlich ging es vor allem am letzten Tag des Berlinaufenthalts in der Stadt her, als sich die Fußballfans aus Schalke und München zum Pokalendspiel trafen.
Aber auch dazwischen lagen Tage mit vielen Eindrücken. Begeistert waren alle von Kreuzberg, einem Berliner Bezirk mit eigenem Flair. Hier wurde es auch "hochalpin", als der Kreuzberg mit der von Schinkel gestalteten Victoria erklommen wurde. Immerhin ist er mit 66 m die höchste natürliche Erhebung Berlins. Erkundet wurden auch die Hackeschen Höfe und natürlich Berlin aus 203 m Höhe vom Fernsehturm aus betrachtet. Gendarmenmarkt, Nikolai-Viertel, Brandenburger Tor, das neue Holocaust-Mahnmal, die Topografie des Terrors, der Potsdamer Platz und natürlich ein Besuch im Reichstag waren weitere Höhepunkte.
Ein besonderes Highlight der inzwischen 6. Berlinfahrt der Waldbronner Volkshochschule ist Potsdam mit der Rundfahrt und dem Besuch im Schloss Sans Souci. Am sechsten Tag kehrten dann alle zwar müde aber mit vielen neuen Eindrücken aus der deutschen Hauptstadt zurück, um wie schon viele vor ihnen festzustellen: "Berlin ist eine Reise wert!"

Zur Fotogalerie

[<< Übersicht]