Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.519.596

Volltextsuche



 

08.05.2005 Verkaufsoffener Sonntag in Reichenbach

Offene Läden lockten Kunden
Verkaufsoffener Sonntag in Reichenbach mit guter Resonanz

Bürgermeister Harald Ehrler (li.) und Ulrich Schneid, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Reichenbacher Fachgeschäfte, eröffneten den verkaufsoffenen Sonntag am Muttertag

Den ersten verkaufsoffenen Sonntag diesen Jahres erlebte Reichenbach am Muttertag. Zur Eröffnung schossen Mitglieder des Schützenverein Waldbronn Salut. Ulrich Schneid, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Reichenbacher Fachgeschäfte, stellte die Attraktionen des verkaufsoffenen Sonntags vor. Waldbronns Bürgermeister Harald Ehrler sah den Brunnenplatz schön geschmückt und die Geschäfte gut vorbereitet auf den verkaufsoffenen Sonntag. Er lobte die aktiven Selbständigen, aber auch die Vereine, die diesen Tag unterstützten.

Betrieb herrschte beim verkaufsoffenen Sonntag
auf den Straßen rund um den Brunnenplatz
in Reichenbach

Danach unterhielten am Brunnenplatz die Tanzgruppe und das Jugendorchester des Musikverein "Lyra" Reichenbach und die Musikschule Waldbronn die zahlreichen Gäste, die aber immer wieder von Regenschauern vertrieben wurden, teils in die umliegenden Geschäfte, teils auch in die Zelte der Vereine, die die Gäste gemeinsam mit der örtlichen Gastronomie bewirteten. Dafür herrschte aber in den Geschäften am Brunnenplatz und entlang der Pforzheimer Straße um so mehr Betrieb. Dort präsentierten auch Autohäuser ihre neuesten Modelle.
Insgesamt 24 Reichenbacher Fachgeschäfte der Werbegemeinschaft, aber auch weitere Geschäfte in diesem Ortsteil hatten für die Kunden ihre Tore geöffnet. Und jeder hatte sich zu diesem Tag etwas Besonderes einfallen lassen, um auf sich aufmerksam zu machen und so potentielle Kunden und Käufer anzuziehen. Oft lockten auch besondere Angebote oder Schnäppchen in das Ladeninnere. Und wenn auch nicht jeder Besucher gleich kaufte, für die Reichenbacher Geschäftsleute war es eine gute Gelegenheit, ihr vielfältiges Angebot zu präsentieren.
So war es kein Wunder, dass sie sich überwiegend zufrieden mit dem Ergebnis zeigten. Die weiter abseits des Brunnenplatz liegenden Geschäfte waren übrigens durch einen Pendelbusverkehr gut eingebunden. Und das war auch wichtig, galt es doch eine Stempelrallye zu bestehen, einer Aufgabe, der sich vor allem die Kinder mit großer Begeisterung unterzogen.

Einige Impressionen vom verkaufsoffenen Sonntag

Clowns unterhielten kleine und große Besucher


Der verkaufsoffene Sonntag lockte viele Kunden in die Läden

Vor allem die Kinder schauten interessiert zu, als ein Schmied mit Amboß und Esse kleine Glöckchen fertigte

[<< Übersicht]