Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.465.646

Volltextsuche



 

11.04.2005 Musiktruhe für Tagespflege

Mit Musik geht alles besser
Musiktruhe für Caritas-Tagespflege


Den Klängen "ihrer" Musiktruhe lauschten jetzt erstmals Gäste der Caritas-Tagespflege im Rathausmarkt. Gespendet war sie vom Radiomuseum, in Gang gesetzt wurde sie erstmals von (v.re.) Heinz Nickel und Theresia Meister vom Radiomuseum

"Mit Musik geht alles besser" ist in Zukunft ein Motto unter vielen bei den Gästen der Caritas-Tagespflege Waldbronn im Rathausmarkt. Zu diesem Motto trägt eine wunderschöne Musiktruhe aus den 50er Jahren bei, die der Tagespflege dieser Tage vom Waldbronner Radiomuseum geschenkt wurde.
Die Verbindung zwischen Radiomuseum und Tagespflege stellte Theresia Meister her, Mitarbeiterin bei der Tagespflege und Mitglied im Dreierteam des Radiomuseums. Von ihr kam die Anregung, doch einmal mit den Gästen der Tagespflege die beiden benachbarten Waldbronner Museen "Heimatstuben" und Radiomuseum zu besuchen. Neben den historischen Gegenständen in den Heimatstuben, an die sich Viele noch gut erinnern konnten, beeindruckten auch die alten Radios und die Musiktruhen mit ihrem nostalgischen Klang. "So etwas sollten wir im Rathausmarkt auch haben", war ein viel gehörter Wunsch.
Das Team vom Radiomuseum überlegte nicht lange, zumal gerade eine Musiktruhe mit Radio, Plattenspieler und Tonbandgerät der Marke "Kuba" aus den 50er Jahren zu bekommen war, die es so im Museum aber schon einmal gab. Sie wurde begutachtet und für Wert befunden, repariert zu werden. Heinz Nickel, der Mann für solche Fälle im Team des Radiomuseums, machte sich also an die oft nicht ganz leichte Arbeit und setzte das Gerät wieder instand. Schwierigkeiten bereiten hier oft Ersatzteile, die es praktisch nicht mehr gibt. Auch Original Tonabnehmernadeln sind inzwischen Mangelware, wie Nickel erzählt.

Aus den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts stammt die Musiktruhe, die mit ihren Melodien jetzt die Gäste der Tagespflege erfreut. Getestet wird sie hier von Caritas-Geschäftsführer Kurt Wiehler (li.), während Theresia Meister und Heinz Nickel den Klängen lauschen

Nach gut einem Jahr war es dann soweit, dass die Musiktruhe wieder erklang. Musik kam über die Ätherwellen, das Tonbandgerät und den Plattenspieler. Dabei zeigte sich, und das machte auch Gästen und Betreuern der Tagespflege sichtlich Spaß, dass die Truhe einen hervorragenden Klang hat. Bei der Übergabe war auch Caritas-Geschäftsführer Kurt Wiehler dabei, der dem Team des Radiomuseums für diese Spende auch im Namen der Gäste herzlich dankte.
Nun werden also Betreuer und Gäste schon am Morgen beim Eintritt in die Tagespflege mit sanfter Musik begrüßt, oder, wie es Leiterin Agnes Köves formulierte: "Mit Musik geht alles besser!"

[<< Übersicht]