Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.879.578

Volltextsuche



 

18.03.2005 TSV Reichenbach: Generalversammlung

Mitglieder im Jubiläumsjahr geehrt
TSV Reichenbach hatte Generalversamml
ung

Ehrungen für 40- und 50-jährige Zugehörigkeit zum TSV Reichenbach (v.li.): Stellvertretender Vorsitzender Klaus Schroth, Alfred Becker, Siegfried Staub, Roman Becker, Karl Musler (Ehrenmitglied), Friedrich Becker, Alois Becker (Ehrenmitglied), Manfried Anderer, Edwin Anderer, Werner Hucker und Siegfried Seethaler und 1. Vorsitzender Bernhard Becker

Rückblick hielt bei der Generalversammlung der TSV Reichenbach. Er feiert in diesem Jahr nicht nur sein 100-jähriges Jubiläum, er ist mit über 1.100 Mitgliedern auch der zur Zeit größte Waldbronner Verein. Vorsitzender Bernhard Becker konnte unter den Mitgliedern auch Waldbronns Ehrenbürger Martin Altenbach und Bürgermeisterstellvertreter Helmut Völkle begrüßen.
In den Berichten zeigte Schriftführer Friedhelm Becker die Stationen der zurückliegenden Jahres nochmals auf. Dabei ging er auch auf die Kürzung der Zuschüsse durch das Land ein. Den Kassenbericht erstattete Kassier Helmut Benz.
Auf eine erfolgreiche Saison kann die 1. Mannschaft zurückblicken, so der Bericht von Spielausschussvorsitzendem Günter Vogel. Der guten Arbeit von Spielertrainer Uwe Scherer sei zu verdanken, dass der Aufstieg in die Verbandsliga klappte. Ziel sei weiterhin, im Jubiläumsjahr die Klasse zu halten. Früchte getragen habe für die erste Mannschaft die gute Jugendarbeit.
Für die zweite Mannschaft erstattete deren Spielausschussvorsitzender Rainer Schroth den Bericht. Unter Trainer Stefan Musler steht die zweite Mannschaft derzeit auf dem ersten Tabellenplatz. Angepeilt werde der Aufstieg, damit die Jugendspieler einen höheren Spielstandard antreffen und so leichter an den Verein gebunden und an die erste Mannschaft herangeführt werden können.
Mit elf Mannschaften nimmt die Jugend des TSV am Spielbetrieb in den einzelnen Altersklassen teil, so Jugendleiter Martin Steigert. Die erzielten Ergebnisse und Tabellenplätze seinen durchaus akzeptabel. Was aber nicht erst seit diesem Jahr Sorge bereite, sei der Mangel an Betreuern. Das Minimum, zwei Betreuer pro Mannschaft, sei nicht immer gegeben, oft habe ein Betreuer sogar die Verantwortung für mehrere Mannschaften. Steigert selbst ist alleine für sechs Mannschaften zuständig. Steigert dankte vor allem dem Rentnerstammtisch für seine finanzielle Unterstützung der Jugendarbeit. Erfolgreich spielen auch die Damen- und Mädchenmannschaften des TSV.
Den Bericht für die AH-Abteilung erstattete Siegfried Seethaler. Erfolgreich arbeitet die Leichtathletik-Abteilung vor allem Jugendbereich, so Jürgen Müller in seinem Bericht, der vor allem auf die Baden-Württembergischen Behinderten-Meisterschaften am 5. Mai einging. Verbunden seien sie mit dem Schülersportfest, für beide Ereignisse werde wieder jede helfende Hand gebraucht. Erfolgreich werde von der Abteilung inzwischen auch Nordic-Walking angeboten. Im Turnbereich, so Renate Holbach, bringe bei den Angeboten für Kinder nicht mehr alle Gruppen in den Belegungszeiten der Halle unter. Sie wies auf die Bedeutung der Bewegung für die Kinder hin. Über den Rentnerstammtisch, der sich wöchentlich trifft, informierte Kurt Vogel.
Vorsitzender Bernhard Becker hob in seinem Bericht diverse Putz- und Pflegearbeiten hervor, für die die AH-Abteilung 677 ehrenamtliche Arbeitsstunden erbrachte. In Eigenarbeit wurden die Umkleideräume grundlegend saniert und auf Vordermann gebracht. Wo dabei Materialkosten anfielen, wurden diese von der Gemeinde übernommen.
Geehrt wurden langjährige Mitglieder des TSV Reichenbach. 40 Jahre gehören dem Verein an und wurden mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet: Edwin Anderer, Manfried Anderer, Werner Anderer, Alfred Becker, Friedrich Becker, Roman Becker, Ansgar Flühr, Franz Holzer, Werner Hucker, Siegfried Seethaler und Siegfried Staub. Für50 Jahre wurden Alois Becker und Karl Musler zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Bei den fälligen Neuwahlen wurden Klaus Schroth als 1. Stellvertreter des Vorsitzenden und Friedhelm Becker als Schriftführer wiedergewählt.

[<< Übersicht]