Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.887.842

Volltextsuche



 

15.01.2005 Tanz der Vampire

Vampire tanzten in Turnhalle
Rock'n Roll-Club "Flying Petticoats" hatte geladen

Szene aus dem Musical "Tanz der Vampire", das der Waldbronner Rock'n Roll-Club "Flying Petticoats" in der Busenbacher Turnhalle als Playback-Version aufwändig in Szene gesetzt hatte

Am vergangenen Samstag hatten die Flying Petticoats zum traditionellen Sektempfang geladen. Um das aufwändige Programm einem breiteren Publikum präsentieren zu können, wurden zu der bisher internen Veranstaltung erstmals Freunde und Bekannte eingeladen. So war die Turnhalle des TV Busenbach mit ca. 300 Gästen randvoll besetzt. Vorstand Georg Fang begrüßte alle Gäste und freute sich vor allem über den Besuch von Bürgermeister Harald Ehrler und seiner Gattin. Danach berichtete er ausführlich über die zahlreichen Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr.
Währenddessen waren alle Besucher zu einem Begrüßungsgetränk eingeladen. Im Anschluss daran boten die Flying Petticoats auf der Bühne eine atemberaubende Akrobatikshow. Nach einer kurzen Stärkungspause wurde der Vorhang für die Hauptattraktion des Abends geöffnet.
Die Jugendlichen der Flying Petticoats hatten unter der Regie von Rosi Kiefer und Georg Penzkofer, der auch eine Einführung in das Bühnenstück gab,  in einer halbjährigen Vorbereitungszeit das Musical "Tanz der Vampire" als Playbackvariante einstudiert. Schon die Hallendekoration versetzte die Zuschauer ins schaurige Transsylvanien. Ebenso das professionelle Bühnenbild, das mehrfach am Abend die Kulisse wechselte und mal Gasthof, Schloss oder Badezimmer war. In mehr als 400 Arbeitsstunden haben die Jugendlichen Bühnenbild und Utensilien unter handwerklicher Anleitung selbst gebaut. Die Ideen hierfür kamen von Dana Penzkofer. Die 26 Kinder und Jugendliche boten ein professionelles Schauspiel und entführten die Zuschauer ins ferne Transsylvanien in die Grafschaft des Grafen Krolok. Mit schauspielerischem Talent identifizierten sich die Darsteller mit der zugeteilten Rolle. Ausdrucksstark bis ins Detail wurden die Szenen dargestellt. Egal ob Liebe, Zerstreutheit, Gruselschauer oder Heiterkeit. Alle Szenen waren von erstklassischer Mimik und Gestik. Unterstrichen wurde das Spektakel von aufwändiger Bühnentechnik. Sowohl Sound als auch Lichteffekte waren perfekt auf die entsprechenden Szenen abgestimmt. Tosender Applaus war der Lohn für die anstrengenden Vorbereitungen und das gelungene Schauspiel.
In den Hauptrollen überzeugten Michael Kraft als Graf Krolok, Christian Schmid als Assistent Alfred, Dana Penzkofer Geliebte des Grafen, Annika Schwab als Professor Abronsius, Oliver Kraft als Wirt, Ann-Katrin Anderer als Wirtsfrau, Lisa Kunz als Magd und Joscha Penzkofer als Sohn des Grafen.

Szene aus "Tanz der Vampire".

[<< Übersicht]