Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.462.929

Volltextsuche



 

06.12.2004 Spende Diakonieverein

Diakonieverein unterstützt "Regenbogen"
6.700 Euro Spenden in 2004 übergeben

Bei der Spendenübergabe im evangelischen Gemeindezentrum (v.li.) Vorsitzender des Diakonie-Vereins Dietmar Ulbrich, Christiane Körner und Stellvertreter Dr. Manfred Sties

Mehrere soziale Projekte im Umfang von 6.700 Euro unterstützte der Diakonieverein Waldbronn in diesem Jahr in ihrer Arbeit, wie Vorsitzender Dietmar Ulbrich bei der jüngsten Spendenübergabe sagte, die stellvertretend für die vorigen Spenden stehen sollte. Mit Spenden geholfen hat der Diakonieverein dabei schon dem Ambulanten Hospizdienst, einem Altenheim in Rumänien, der Hardtstiftung, sowie den Diakonischen Werken in Karlsruhe und Ettlingen.
Auch die jüngste Spende über 1.000 Euro ging in den Bereich des Diakonischen Werks Karlsruhe. Der größte Teil dieses Betrags stammt mit 700 Euro aus dem Verkauf der Diakonie-Waffeln beim diesjährigen Kurparkfest.
Gefördert wird damit das Kinderprojekt "Regenbogen", von dem Christiane Körner zur Spendenübergabe nach Waldbronn gekommen war. In diesem Projekt werden Kinder betreut, deren Eltern von Alkohol oder anderen Suchtmitteln abhängig sind. Gerade Kinder aus solchen Familien, so Christiane Körner im Gespräch, haben ein erhöhtes Risiko, selbst suchtkrank zu werden. Da sie sich oft mitschuldig an Schwierigkeiten innerhalb ihrer Familie fühlten, sei es für sie wichtig, einen vertrauensvollen Ansprechpartner zu haben. Die "Kindergruppe Regenbogen" wurde 1997 unter dem Dach der Suchtberatungsstelle des Diakonischen Werks gegründet. Derzeit besteht eine Mädchengruppe mit acht Kindern, eine Jungengruppe wird ab Januar wieder aufgebaut. Die "Kindergruppe Regenbogen" finanziert ihre Arbeit zu wesentlichen Teilen aus Spenden.

[<< Übersicht]