Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.676.885

Volltextsuche



 

20.11.2004 Basar zugunsten Behinderter

Handarbeiten für Behinderte
24. Basar des Waldbronner Handarbeitskreises

Viel zu schauen und zu kaufen gab es beim Basar des Waldbronner Handarbeitskreises in der Albert-Schweitzer-Schule

Zum 24. Mal veranstaltete der "Waldbronner Handarbeitskreis zugunsten Behinderter" seinen Weihnachtsbasar. Nach den Anfangsjahren im Kurhaus findet er seit mehreren Jahren nun schon in der Albert-Schweitzer-Schule in Waldbronn-Reichenbach statt.
Die auf dem Weihnachtsbasar angebotenen Artikel werden zum Großteil von den etwa zehn Frauen angefertigt, die sich ab Januar unter dem Dach der Volkshochschule treffen. An diesem Mittag, so die Aussage von Teilnehmerinnen, geht es neben der Arbeit aber auch um Erfahrungsaustausch und Absprachen, was alles beim Basar angeboten werden soll.
Auf den Tischen nehmen Handarbeiten breiten Raum ein. Liebevoll, mit handwerklichem Geschick und Geschmack gefertigte Häkel- und Bastelarbeiten stehen hier im Mittelpunkt. Daneben gibt es in bunter Mischung Weihnachtliches wie Karten und Taschen, Kerzen, kleine handbemalte Weihnachtsmänner aus Holz bis hin zu Töpferwaren, die in den Töpferkursen der VHS Waldbronn bei Trudel Czychi entstanden sind. Ergänzt wird das Angebot durch praktisch nutzbare Gegenstände. Topflappen, Socken, Wolle und Vieles mehr bis hin zu Spielsachen können hier erworben werden. Ein Renner sind jedes Jahr auch die Spezialitäten aus Omas Küche.

Viele tolle Geschenke konnten für die bevorstehenden Weihnachtstage gekauft werden

Nicht alles können die Frauen an den rund 40 Nachmittagen anfertigen, an denen der Basar vorbereitet wird. Das Meiste davon wird in "Heimarbeit" gefertigt. Dazu kommen dann noch viele Sachen, die den Frauen für den Basar zur Verfügung gestellt werden. In diesem Jahr waren dies unter Anderen eine ganze Schar Holznikoläuse.
Nun treffen sich die Frauen in diesem Jahr nur noch einmal, um den Reinerlös des Basars an Einrichtungen und Organisationen zu verteilen, die sich um Behinderte kümmern. Danach ist dann Pause, ehe es nach Dreikönig in der Stuttgarter Straße 27 wieder an die Vorbereitung des 25. Basars geht. Wer dort Lust hat mitzumachen, ist immer mittwochs von 14 bis 17 Uhr in der Stuttgarter Straße 27  herzlich willkommen.

[<< Übersicht]