Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.462.994

Volltextsuche



 

09.10.2004 Kunst im Kurhaus

Bilder in herbstlich kräftigen Farben
Johanna Hemming und Gerhard Matz bei "Kunst im Kurhaus"

Werke von Johanna Hemming und Gerhard Matz sind bis 17. Oktober im Kurhaus Waldbronn zu sehen.

In der Reihe "Kunst im Kurhaus Waldbronn" stellen jetzt Johanna Hemming und Gerhard Matz Bilder in Öl, Aquarelle und Zeichnungen aus. Die Vernissage wurde musikalisch umrahmt durch Roswitha Sicca (Sopran) und Armin Bitterwolf (Gitarre) von der Musikschule Waldbronn.
Für die Kurverwaltung begrüßte Helmut Völkle die beiden Künstler, die in der jetzigen Ausstellung Naturmotive in herbstlich kräftigen Farben zeigten. Hans Peter Matz führte in das Werk seiner Cousine und seines Bruders ein. Johanna Hemming, geboren in Thüringen und aufgewachsen in Karlsruhe, erhielt schon in der Kindheit Malunterricht. Nach beruflicher Bildung und Familiengründung intensivierte sie ab 1975 wieder die Malerei, zunächst autodidaktisch, dann unter Anleitung der Karlsruher Künstler Helmut Meyer-Weingarten und Helmut Rehme. Ihre Werke seien ein "Augenschmaus der Farbe".
Gerhard Matz, geboren in Karlsruhe, hatte während der Schulzeit Malunterricht bei Prof. Kunzmann. Er nahm 1978 die Malerei wieder auf, zunächst autodidaktisch, später als Schüler von Johanna Hemming. Gerhard Matz liebe die Natur, das sei in all seinen Bildern deutlich zu spüren.
Die Ausstellung im Foyer des Kurhauses Waldbronn ist bis einschließlich Sonntag, 17. Oktober zu sehen. Geöffnet ist sie Montag bis Freitag von 15 bis 18 Uhr, am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

[<< Übersicht]