Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.675.648

Volltextsuche



 

29.09.2004 Wahl des 2. Bürgermeisterstellvertreters

Wahlen zum Jugendgemeinderat                               Bekanntgaben

Riege der Bürgermeisterstellvertreter komplett
Heribert Purreiter 2. Bürgermeisterstellvertreter

Helmut Völkle
1. Bürgermeisterstellvertreter

Heribert Purreiter
2. Bürgermeisterstellvertreter

 

 

 

 

 


Komplett ist jetzt die Riege der Waldbronner Bürgermeisterstellvertreter. Nachdem in der vorigen Sitzung bereits Helmut Völkle als 1. Bürgermeisterstellvertreter mit großer Mehrheit wiedergewählt wurde, wählte das Gremium jetzt Heribert Purreiter, Gemeinderat und Kreisrat von Bündnis 90/Die Grünen, zum 2. Bürgermeisterstellvertreter.
In der Sitzung am 15. September scheiterte die Wahl eines 2. Bürgermeisterstellvertreters, weil Marianne Müller von der SPD mit acht Stimmen die erforderliche absolute Mehrheit von zehn Stimmen verfehlte. In der jüngsten Sitzung fand nun ein erneuter Wahlgang statt. Das Prozedere erläuterte Hauptamtsleiter Walter Knab. Danach ist im zweiten Wahlgang die oder der BewerberIn gewählt, die oder der die meisten Stimmen erhält. Kommt es bei mehreren Bewerbern zu Stimmengleichheit, entscheidet das Los.
Franz Masino (SPD) -"Es wäre Einiges zu sagen zur letzten Sitzung"- erklärte, dass die SPD bei der Wahl des 2. Stellvertreters vom Ergebnis der Gemeinderatswahl ausging. Warum die CDU Marianne Müller "abgestraft" habe, sei ihm ein Rätsel. Der Vorgang habe jedenfalls viele Wunden geschlagen. Die Sitzung sei auch ihm eine Lehre gewesen, da parteipolitisches Denken bei ihm bisher nicht sehr ausgeprägt war. Von der SPD komme kein weiterer Vorschlag, die Sache sei erledigt, "in fünf Jahren sehen wir uns wieder!"
Für die CDU schlug danach Werner Anderer den CDU-Fraktionsvorsitzenden Joachim Lauterbach vor. Heribert Purreiter (Bündnis 90/Die Grünen), vorgeschlagen von Dr. Wolfgang Mangold (FWV) und Beate Maier-Vogel (Bündnis 90/Die Grünen), erklärte, dass er kandidiere, weil die SPD keinen neuen Kandidaten aufstelle. Ein zweiter CDU-Bürgermeisterstellvertreter widerspreche auch dem Wählervotum.
Bürgermeister Harald Ehrler appellierte an die SPD, dennoch einen Kandidaten vorzuschlagen, da dieser Posten eigentlich ihr zustehe. Dies lehnte Franz Masino aber ab. "Marianne Müller war unsere Kandidatin!" Jens Puchelt (SPD) ergänzte, dass die SPD geschlossen Heribert Purreiter unterstütze.
Die geheime Wahl ergab dann mit acht Stimmen für jeden der beiden Kandidaten ein Patt. Danach hätte eigentlich das Los entscheiden müssen, wenn nicht Joachim Lauterbach seine Kandidatur zurückgezogen hätte. In einem erneuten Wahlgang erhielt dann Heribert Purreiter zehn Stimmen bei sieben Enthaltungen. Seine Wahl zum 2. Bürgermeisterstellvertreter kommentierte er als "schwierige Geburt", hoffte aber, dass sich das Klima im Gemeinderat jetzt wieder bessere.

[<< Übersicht] [Jugendgemeinderat>>]