Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.466.942

Volltextsuche



 

29.08.2004 Sommerfest im Rathausmarkt 2004

Kleine Models führten ihre Mode vor
Sommerfest im Rathausmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag

Dicht umlagert war der Laufsteg, als die kleinen Models die neuesten Kinderkreationen vorführten.

"Auf alle Sonnenbrillen 10 %", mit solchen und ähnlichen Angeboten lockten viele Geschäfte beim Sommerfest im Rathausmarkt Waldbronn. Die Meisten hatten am gestrigen Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr für ihre Kunden geöffnet.

Bei den kleinen Besuchern gefragt waren die Minieisenbahn und die Hüpfburg.

"Wenn's zwischen drei und vier regnet, können wir das Sommerfest vergessen", so die düstere Befürchtung eines Geschäftsmannes, zumal mit dem Handballendspiel bei Olympia und dem Formel-1-Rennen das Sommerfest harte Konkurrenz hatte. Aber zum Glück kam es anders, das Wetter hielt und so war der Rathausmarkt nach zögerlichem Beginn schnell gut bevölkert.
Dabei gab es für alle etwas. Die Eltern konnten in den Geschäften Artikel begutachten, anprobieren und auch kaufen. Für die Kleinen drehte eine Minieisenbahn ihre Runden, und auch die Hüpfburg ist immer ein Anziehungspunkt. Auch mit Airbrush-Tattoos ließen sich viele -nicht nur Kleine- verschönern.

Bestens unterhielt die Combo des Musikverein "Edelweiß" Busenbach.

Zweimal gab es eine Kindermodenschau, durchgeführt von den Geschäften "Bambini Moda" und "Pix-Schuhe", für das entsprechende Outfit sorgte Beate Bauer vom Coiffeur BB, alle aus dem Rathausmarkt. Hier war der Laufsteg beide Male dicht umlagert, als die kleinen Models und Dressmen die neueste Kindermode präsentierten.
Auf der Bühne vor dem Rathaus unterhielt die ersten beiden Stunden die Combo des Musikverein "Edelweiß" Busenbach unter Leitung von Dietmar Schulze. Abgelöst wurden sie von "Boogie Winnie & Band", die ihren zahlreichen Zuhörern kräftig mit ihren Rhythmen einheizten.

Die "Waldbronner Selbständigen" übergaben die Preise vom Zunftbaumstellen mit(v.li.) Sonja Rühle, Annika Täffer und Elke Auer, dahinter Vorsitzender Horst Fäßler und Vize Wolfram Steppe.

 

Das Sommerfest nutzten aber auch die Waldbronner Selbständigen, um das Preisrätsel vom Zunftbaumstellen aufzulösen. Hoch, so war jetzt zu erfahren, ist der Zunftbaum 16 Meter und 20 Zunftzeichen schmücken seinen Stamm. Vorsitzender Horst Fäßler konnte mit seinem Vize Wolfram Steppe weiter bekannt geben, dass rund 110 Lösungszettel ausgefüllt wurden, circa 60 davon mit der richtigen Lösung. So musste das Los über die Gewinner entscheiden. Den ersten Preis, ein Wellness-Tag in der Albtherme gewann die kleine Annika Täffler. Der zweite Preis, eine Tageskarte für die Albtherme ging an Sonja Rühle und Elke Auer gewann als Dritte eine Tageskarte für das Freibad. Die Preise, so Fäßler, die Bürgermeister Harald Ehrler den Waldbronner Selbständigen zur Verfügung gestellt hatte, blieben diesmal alle in Waldbronn.

[<< Übersicht]