Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.669.134

Volltextsuche



 

19.06.2004 Goldenes Leistungsabzeichen für Wehr

Gemeinsam zum Goldenen Leistungsabzeichen
13 Wehrmänner aus allen drei Abteilungen traten an

13 Feuerwehrleute aus allen drei Waldbronner Abteilungen hatten über mehrere Wochen hinweg intensiv geübt und konnten jetzt die Anforderungen erfüllen, die für das Goldene Leistungsabzeichen gestellt sind.

Nach wochenlangem Training war es am vergangenen Samstag soweit. Der Tag begann um 7 Uhr mit einem ausgiebigen Frühstück. Nachdem jeder Kamerad nochmals seine komplette Ausrüstung überprüft hatte, machten sich die 13 Mann aus allen drei Abteilungen der Waldbronner Wehr auf den Weg nach Bretten. Dort wollten die Jungs nun zeigen, was sie in den letzten Wochen fast täglich geübt hatten.
Und schon bei der schriftlichen Prüfung, jeder Teilnehmer hatte 30 Fragen zu beantworten, versetzten sie die Prüfer in Erstaunen. Eine einzige Antwort war falsch, solch ein gutes Ergebnis hatte es schon Jahre nicht mehr gegeben. Nun war die erste Hürde mit Bravour geschafft und man begab sich zum praktischen Teil. Hier wurde zuerst von den Prüfern das Löschfahrzeug der Abteilung Etzenrot akribisch nach Fehlern untersucht. Aber auch hier wurden sie nicht fündig, denn man hatte das Fahrzeug am Vorabend noch komplett ausgeräumt, innen und außen gereinigt und dann nach Beladeliste wieder beladen.

An der Praxis ausgerichtet sind die Übungen, die die Wehrleute bei den einzelnen Prüfungen zum Goldenen Leistungsabzeichen absolvieren müssen. Mit dem Goldenen Leistungsabzeichen stellen die Wehrleute nicht nur ihr Können unter Beweis, sie verbessern auch ihren Ausbildungsstand.

Nun hieß es für die erste Gruppe aufsitzen zur Abnahme der Löschübung. Und auch hier zeigten sie wieder allen Anwesenden, wer hier das Leistungsabzeichen in Gold verdiente! Weit unter der vorgeschriebenen Zeit, aber ohne Hektik und Rennen, bewältigten sie auch diese Aufgabe und richteten sich für die letzte Übung, die Technische Hilfeleistung, die sie mit der gleichen Ruhe und wieder einer Superzeit bewältigten. Kurz danach schritt dann die zweite Gruppe der Waldbronner Wehr zu ihren Übungen und zeigte allen, dass man zusammen geübt hatte. Fast identische Zeiten machten den Waldbronner Erfolg komplett und man konnte die Freude über das Erreichte in den Gesichtern der teilnehmenden Kameraden und der mitgereisten Fangruppe sehen. Zu den ersten Gratulanten gehörten der Waldbronner Ortskommandant Peter Weißenborn sowie die Abteilungs-Kommandanten von Busenbach, Dieter Rädle, und Etzenrot, Klaus Pukowski. Kreisbrandmeister Thomas Hauck gratulierte Jannis Duffner und Karsten Martin bei der Übergabe des Leistungsabzeichens noch zu ihrem Geburtstag, den sie beide an diesem überaus erfolgreichen Samstag feierten. Dann trat man den Heimweg an, wo im Etzenroter Feuerwehrhaus schon für eine kleine Feier alles hingerichtet war. Bei Steaks und Würsten lies man die letzten anstrengenden Wochen noch mal Revue passieren und saß noch einige Zeit gemütlich beisammen.

In den beiden Gruppen, die das Goldene Leistungsabzeichen ablegten, wirkten mit: Abteilung Busenbach: Tobias Härtenstein, Christian Merz, Steffen Ochs, Jochen Ohl; Abteilung Etzenrot: Jannis Duffner, Karsten Martin, Christian Müller, Tobias Müller, Markus Ochs, Christian Pfendert, Wolfgang Scafati, Bastian Weber; Abteilung Reichenbach: Markus Reiser.

 

 

Beim Löschangriff

[<< Übersicht]