Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.569.404

Volltextsuche



 

08.06.2004 Herzlichen Glückwunsch, TSV Reichenbach

Aufstieg am letzten Spieltag perfekt
Vorzeitiges Geschenk der ersten Mannschaft zum Jubiläumsjahr

Die Meistermannschaft mit Trainer und Vereinsleitung.

"Ein Traum geht in Erfüllung", fasste Spielausschussvorsitzender Günther Vogel die Saison zusammen, die mit dem Aufstieg in die Verbandsliga gekrönt wurde. Damit ist klar, dass der TSV Reichenbach im 100. Jahr seines Bestehens in dieser höheren Spielklasse bestehen muss. Durch die weitere Integration junger Spieler, vor allem aus den eigenen Reihen, will Trainer Uwe Scherer den Klassenerhalt als Jubiläumsgeschenk der ersten Mannschaft an den Verein schaffen.

Bürgermeister Harald Ehrler (re.) gratulierte Reichenbachs Spielertrainer Uwe Scherer zum Aufstieg in die Verbandsliga.

Perfekt gemacht wurde der Aufstieg am letzten Spieltag durch einen 5:0 Erfolg über den VfR Pforzheim. "Die gute Kameradschaft und der Ehrgeiz der jungen Spieler", seien die Grundlage für diesen Erfolg, so der Trainer. Der eingeschlagene Weg, eigene Talente in die erste Mannschaft einzubauen, soll konsequent weitergegangen werden. Manuel Knörr und Dennis Weber wollen in der kommenden Saison ihren Kameraden Patric Gondorf und Philipp Steudl nacheifern, die aus der Jugend heraus sich einen Stammplatz erkämpft haben.
Aber ganz ohne Verstärkungen wird die neue Klasse nicht zu halten sein, so Günther Vogel, dem es zusammen mit Uwe Scherer gelungen ist, mit Kai Daubenberger vom VfB Grötzingen und Raffael Kemmer vom VfR Pforzheim zwei technisch beschlagene Spieler zum TSV Reichenbach zu holen.

[<< Übersicht]