Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.577.278

Volltextsuche



 

12.06.2004 Kunst im Kurhaus

Bilder zum Spazierengehen
Ilse Steinmeier und Karin von Trotha stellen aus

"Blumen und Landschaften", als duftig leichte Aquarelle zu Papier gebracht, sind in der jüngsten Ausstellung der Reihe "Kunst im Kurhaus" sehen. Das Besondere an der Ausstellung in Waldbronn ist diesmal, dass mit Ilse Steinmeier und Karin von Trotha Mutter und Tochter gemeinsam ihre Bilder zeigen.
Nach den Grußworten von Bürgermeister Harald Ehrler führte Reinhard Großmüller in das Werk der beiden Künstlerinnen ein. Anlass für die Ausstellung sei der 80. Geburtstag von Ilse Steinmeier gewesen, aber auch die Tatsache, dass hier Mutter und Tochter ausstellen, und die fast zeitgleiche Veröffentlichung des Vaters über "eine Jugend in Siebenbürgen", illustriert durch Tuschezeichnungen von Karin von Trotha. Ilse Steinmeiers Blumen- und Landschaftsaquarelle muteten oft wie Traum- oder Märchenbilder an, in denen der Betrachter spazieren gehen könne. Die Bilder seien Spiegelungen der Wahrnehmung.
Bei beiden Künstlerinnen stimmten Person und Technik stimmten überein. Die Ausstellung sei zudem eine Hommage an das künstlerische Schaffen von Mutter, Tochter und jetzt neuerdings auch des Vaters.
Zu sehen sind die Bilder im Foyer des Kurhauses Waldbronn noch bis Sonntag, 20. Juni. Die Ausstellung ist täglich von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

[<< Übersicht]