Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.416.915

Volltextsuche



 

04.04.2004 Benefizkonzert für Hospiz Sonnenlicht

Benefizkonzert für Hospiz Sonnenlicht
Ensemble Carl Robert helg musizierte

Beim Benefizkonzert zugunsten des Hospizes "Sonnenlicht" im Kurhaussaal Waldbronn:  Christine Zoller und Cenk Biyik.

Rund 400 begeisterte Zuhörer klatschten Beifall dem Carl Robert Helg-Ensemble mit dem Extrachor des Badischen Staatstheaters Karlsruhe und den Solisten Christine Zoller, Sopran, Cenk Biyik und John Pickering, Tenor sowie Gottfried Driesch, Bass und dem Leiter Carl Robert Helg am Klavier für die gelungenen Darbietungen anlässlich des Benefizkonzertes für das Hospiz Sonnenlicht in Auerbach. Nach Donizettis Liebestrank begrüßten Prof. Dr. Lenze und Bürgermeisterstellvertreter Herr Völkle die zahlreich erschienenen Musikfreunde allen voran Frau Pfarrerin Roller, Herrn Pfarrer Dorbath, Herrn Bürgermeister Knodel und den Sozialreferent des Landratsamts Herrn Kappes. Es folgte ein bunter Strauß von durch Chor und Solisten hervorragend interpretierter Opernmelodien von Puccini, Verdi, Lortzing und Smetana.
In der Pause versorgten ehrenamtliche Helfer/innen des Hospiz Sonnenlicht und des AHD die Zuhörer mit von Bäckerei Richard Nußbaumer, die auch das Buffet für das Ensemble gestellt hatte, gespendeten Köstlichkeiten und man konnte sich am Stand des Hospizvereins über die Arbeit im Haus Sonnenlicht und des Ambulanten Hospiz Dienstes  informieren.

Carl Robert Helg (Mitte, hinter dem Flügel) war der musikalische Leiter.

Nach dem erstem Gesangsvortrag im zweiten Teil erläuterte Dr. Lenze vom Vorstand des Hospizvereins kurz die Arbeit im Haus Sonnenlicht und des Ambulanten Hospiz Dienstes und machte deutlich, wie sehr der Hospizvereins als Träger des Hospiz Sonnenlicht auf Spenden angewiesen sei. Er betonte, dass durch eine weitgehende Umstrukturierung im Hospiz Sonnenlicht und mit Hilfe vieler großzügiger Spenden  erstmals ein leichter Schuldenabbau möglich wurde und man bei einer sehr guten Belegung in Auerbach, mit einer teilweise neuen Mannschaft, dem neuen Pflegedienstleiter Herrn Celing und der Leiterin des AHD Frau Sänger optimistisch in die Zukunft schaue.
Es folgten wunderschöne Weisen aus Operetten von Lehar, Stolz, Strauss und Kalman meisterlich vorgetragen vom Chor und den Solisten und das Konzert endete mit der Europahymne "Freude schöner Götterfunken" von Beethoven und einem lang anhaltenden, dankbaren Applaus eines begeisterten Publikums.
Für das wunderschöne Konzert dankte Frau Hildegard Betsche, die Initiatorin und Organisatorin dieses Abends, Herrn Helg und allen Solisten sowie Mitgliedern des Ensembles, denen Herr Völkle als Vertreter des Schirmherrn, Bürgermeister Ehrler, je eine Freikarte für das Thermalbad und der Hospizverein Weinpräsente und von Fa. Profi Schroth gestiftete Blumensträuße und rote Rosen übergaben. Ihr Dank galt auch allen Spendern, die schon die Planung des Abends, damit verbundene Verbindlichkeiten und letztlich Hospiz Sonnenlicht und dessen segensreiche Arbeit mit großzügigen Geld und Sachzuwendungen unterstützten.
Am Ende eines wunderschönen Abends dankte der Hospizvorstand Herrn Helg und seinen Solisten und Chor für die erfrischenden Darbietungen, Frau Hildegard Betsche und Ihren Helfern/innen für die Idee und exzellente  Organisation, dem Schirmherrn für die Überlassung des Kurhaussaales und allen Zuhörern für ihr Kommen und ihren allen Aktiven geltenden, lang anhaltenden Beifall sowie die großzügigen Spenden, die sich am Ende der Veranstaltung auf 2800 € beliefen.

[<< Übersicht]