Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.466.889

Volltextsuche



 

02.04.2004 Mitgliederversammlung der Rheumaliga

Rheumaliga Waldbronn weiter auf Erfolgskurs
700 Mitglieder in 62 Gruppen betreut

Weiterhin auf der Erfolgswelle schwimmt die Arbeitsgemeinschaft Waldbronn der Rheumaliga. Dies belegten vor allem die Zahlen, die Vorsitzender Helmut Völkle bei der Mitgliederversammlung vorlegen konnte.
Schriftführerin Gudrun Knobloch berichtete von den Sprecherratssitzungen, aber auch von der Sprengel- und der Delegiertenversammlung, bei denen es um die neuen Vereinbarungen zum Funktionstraining ging. Den Kassenbericht erstattete Monika Deger, die auch über die Verwendung der Zuwendungen Rechenschaft ablegte. Für den Haushaltsplan des laufenden Jahres seien die entsprechenden Mittel beim Landesverband beantragt.
Vorsitzender Helmut Völkle kommentierte die Veranstaltungen des zurückliegenden Jahres mit den Arztvorträgen als Höhepunkte. Erfolgreich verlief auch der erstmals durchgeführte Walking-Kurs für Rheuma-Patienten, der auch in diesem Jahr wieder angeboten wird.
Die Rheumaliga habe sich inzwischen zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor für die Albtherme gemausert, so Völkle. Aktuell habe die Rheumaliga in Waldbronn fast 700 Mitglieder, die von fünf Therapeutinnen in 48 Wasser- und 14 Trockengymnastikkursen betreut werden. Das Jahr hindurch nahmen damit über 19.000 Personen teil, ein Besucherkreis des Waldbronner Bades, der auch im Sommer diese Einrichtung frequentiert.
Bei den Neuwahlen wurden die Mitglieder des Sprecherrats einstimmig wiedergewählt: 1. Vorsitzender: Helmut Völkle; 2. Vorsitzender: Otmar Schaaf; Schriftführerin: Gudrun Knobloch; Kassenführung: Monika Deger.
Zentrales Thema in der anschließenden Diskussion waren die Folgen der Gesundheitsreform. Dabei zeigte sich, dass die einzelnen Krankenkassen unterschiedliche Vorgaben bei der Genehmigung von ärztlich ausgestellten Rezepten machen. Deshalb konnten zur Dauer der Bezuschussung sowie zum Anfang und Ende der Gültigkeitsdauer keine einheitlichen Auskünfte gegeben werden. Deshalb müsse jeder Patient, da einheitliche Regelungen noch fehlten, mit seiner Krankenkasse die Kostenübernahme aushandeln.
Für 2004 hat die Waldbronner Rheumaliga wieder ein umfangreiches Programm geplant. Am 6. Mai ist ein Vortrag mit zwei indischen Ärzten über "alternative Heilmethoden in der indischen Medizin" geplant. Am 4. Juni wird die Waldklinik in Dobel besichtigt, und am 16. Juni laden Stefan Becker und Johann Schlotterer zur Frühsommerwanderung ein. Am 2. Juli ist ein Praxisabend zum Thema "Aquajogging" in der Albtherme und am 21. Juli startet die Rheumaliga mit Helmut Völkle zu einer Fahrradtour.
Hochkarätig besetzt werden konnte wieder die Veranstaltung während der Waldbronner Woche am 2. September. Dr. Jürgen Harms vom Klinikum Karlsbad referiert über "die rheumatische Wirbelsäule". Der Herbstausflug mit Günther Kluge führt am 6. Oktober in die Pfalz. Um "Rheumatische Erkrankungen und Homöopathische Behandlungsmöglichkeiten" geht es in einem Arztvortrag mit Frau Dr. Dohme am 18. November. Die Weihnachtsfeier am 10. Dezember beschließt das Jahresprogramm.

[<< Übersicht]