Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.519.045

Volltextsuche



 

28.03.2004 100.000 Besucher im Eistreff

100.000 Besucher im Eistreff
Bruno Kraski: "Eistreff hat sich auf dem Markt positioniert"

Thorsten Huditz ist der 100.000. Besucher dieser Saison im Eistreff Waldbronn. Bürgermeister Harald Ehrler überreichte ihm im Beisein seiner Tochter Lea (li.) und deren Freundin Michelle eine Wertkarte über 100 Euro.

 

 

"Das ist doch ein Scherz", war die erste Reaktion von Thorsten Huditz aus Au am Rhein, als ihm am Sonntag um 11:07 Uhr Bürgermeister Harald Ehrler und Hartmut Karle von der urverwaltung an der Kasse klar zu machen versuchten, dass er der 100.000. Besucher dieser Saison im Eistreff sei. Als aber Waldbronns Bürgermeister und Kurdirektor ihm versicherte, dass er tatsächlich zum genau richtigen Zeitpunkt in den Eistreff gekommen sei, wich die Skepsis schnell der Freude, zumal Harald Ehrler nicht mit leeren Händen gekommen war. Eine Wertkarte über 100 Euro hatte er dabei und die Einladung zur Party für die Jubiläumsbesucher, zu der der 100.000. zudem noch 20 Freunde und Bekannte mitbringen darf.
Thorsten Huditz war mit seiner Tochter Lea und deren Freundin Michelle in den Eistreff gekommen. Er kenne den Eistreff noch aus früheren Jahren, wo er oft sonntags bei der Eisdisco seine Runden gedreht habe. Nach der Eröffnung war er zwar erst ein bis zweimal im Eistreff, aber seine Tochter finde jetzt Gefallen am Schlittschuhlaufen, die Besuche werden jetzt häufiger sein, so seine Prognose. Insgesamt, so seine Meinung, habe der Eistreff nach der Sanierung gewonnen.
Der Eistreff sei sehr gut angenommen worden, so Hartmut Karle von der Kurverwaltung Waldbronn, der den in Urlaub weilenden Kurverwaltungsleiter Bruno Kraski vertrat. Bereits mit den 100.000 Besuchern hat man alle Besucherzahlen der Vergangenheit getoppt. Dort waren es zwischen 80.000 und 90.000. Und es kommt ja naoch etwas nach, denn immerhin steht der Eistreff noch fast drei Wochen für Schlittschuhläufer offen. In den 100.000 Besuchern nicht mit eingerechnet sind die rund 6.000 Besucher des Eröffnungswochenendes im Oktober vergangenen Jahres, Zuschauer wie beim Eistölt oder gewonnene Freikarten, wie sie auf der offerta vergeben wurden.
Geplant ist, den Eistreff nach dem 18. April, dem Weißen Sonntag, zu schließen. Für die Osterferien hat die Kurverwaltung aber noch ein Bonbon für alle parat, die das Laufen auf den blitzenden Kufen erst mal ausprobieren wollen, ehe sie sich eigene Schlittschuhe zulegen. Die Ausleihe von Schlittschuhen kostet dann für drei Stunden nur einen Euro statt bisher 3,50.

[<< Übersicht]