Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.668.247

Volltextsuche



 

21.03.2004 Islandpferde im Eistreff

Mit wehenden Mähnen übers Eis
Eisturnier mit Islandpferden im Eistreff Waldbronn

Die Reiter bei der Schlussrunde, mit der sie sich von ihrem begeisterten Publikum verabschiedeten,

Unser Bild zeigt das Schaubild "Damensattel" - Ein Hauch isländischer Folklore mit schönen Kostümen.

Mit stolz erhobenem Kopf tänzelten die Islandpferde über das glatte weiße Eis und begeisterten die Zuschauer, die den Eistreff  Waldbronn bis auf den letzten Sitz- und Stehplatz füllten. Von nah und fern kamen die Besucher - sogar in Extra-Bussen - zu diesem in Deutschland einmaligen Pferdeturnier, das die Pferdegestüte Wiesenhof und Mönchhof zusammen mit der Kurverwaltung organisiert hatten. Die Pferde aus dem hohen Norden zeigten keinerlei Scheu vor dem ungewohnten Element und waren dank Spikes an den Hufen absolut trittsicher. Reiter und Tiere stellten vor der Jury ihr Können unter Beweis.

Schritt, Trab, Tölt Galopp und Pass - ein Islandpferd beherrscht bis zu 5 Gangarten. Besonders spektakulär wirkt der "schnelle Tölt"; hier scheinen die Reiter fast erschütterungsfrei zu schweben. Dass die Zügel dabei auch völlig locker sein  können, bewies ein souveräner Reiter, indem er kurz ein Faltblatt aus der Hosentasche zog und vorgab, darin zu lesen.

Schaubilder zwischen den Turnierteilen sorgten für viel Abwechslung. Wie ein Sonntags-Ausritt früher auf Island ausgesehen haben mag, zeigten 3 Paare in folkloristischer Tracht, die Reiterinnen im Damensitz und mit Röcken, die den ganzen Pferderücken bedeckten. Bei dem Schaubild "Phantom" trugen die Reiterinnen und Reiter schwarze Anzüge und weiße Masken und zeigten zu der dramatischen Musik wunderbare Formationen. Mit einer Abschlussrunde verabschiedeten sich rund 50 Reiter auf ihren herrlichen Tieren von einem begeisterten Publikum.

[<< Übersicht]