Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.882.569

Volltextsuche



 

15.12.2003 Adventsfeier der Ruland-Kliniken

Drei Kliniken feiern gemeinsam Advent
Mitarbeiter der Ruland-Kliniken kamen nach Waldbronn

Die Mitarbeiter der Ruland-Kliniken feierten Weihnachten im
Kurhaus Waldbronn.

Aus dem Verbund der Klinik Waldbronn, der Waldklinik Dobel und der Klinik
Falkenburg Bad Herrenalb waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingeladen,
gemeinsam im Kurhaus Waldbronn Advent zu feiern. In den drei Kliniken finden
derzeit 700 Menschen Arbeit, wie Personalleiterin Anne Birkenmeier bei der
Begrüßung sagte. Die letzte gemeinsame Weihnachtsfeier datiere ins Jahr 1990,
sie habe noch unter der perfekten Organisation von Gisela Ruland gestanden und
gerade die Verstorbene Chefin habe man bei der Planung zu diesem Abend
schmerzlich vermisst. Von der Geschäftsführung sei ein gemeinsamer Abend
angeregt worden, damit für alle die Gelegenheit bestehe, sich persönlich zu
unterhalten, nicht nur über das Telefon. Anne Birkenmeier schloss mit einem
kurzen Rückblick auf das Klinikjahr. Sichtbarer Beweis der Kooperation mit dem
Städtischen Klinikum Karlsruhe sei an diesem Abend der Auftritt des Klinikchors.
Geschäftsführer Peter Schäfer erinnerte daran, dass die heute bundesweit
anerkannte und praktizierte Anschluss-Heil-Behandlung (AHB) ihre Wurzeln in
Waldbronn hatte, wo sie auf Initiative von Hans Ruland modellhaft erprobt wurde.
Hans Ruland habe gemeinsam mit seiner Frau den heutigen Klinikverbund in
Zehnjahresschritten aufgebaut. Die gemeinsame Weihnachtsfeier solle auch ein
Zeichen setzen für die Gemeinschaft im Verbund. In die Zukunft blickend sah
Schäfer die Ruland-Kliniken gut positioniert. Das gelte besonders für
Kooperationen mit Akut-Kliniken, aber auch für die geplante ambulante
Rehabilitation.
Hans Ruland, inzwischen Aufsichtsratsvorsitzender, überbrachte die Grüße dieses
Gremiums, das sich neben ihm aus Dr. Karl Miltner und Sparkassendirektor Teufel
aus Pforzheim zusammensetze. Hans Ruland erinnerte an die Feiern zu 10, 20 und
30 Jahre Klinikbetrieb. Auch jetzt warteten die Ruland-Kliniken mit einem absoluten Novum in Deutschland auf, der Kooperation mit dem Städtischen Klinikum.
Den Dank der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Weihnachtsfeier überbrachte
in seinem Grußwort Betriebsratsvorsitzender Rolf Spang.
Musikalisch umrahmt wurde die Weihnachtsfeier durch den Chor des Städtischen
Klinikums Karlsruhe unter der Leitung von Bernd Hofheinz, am Klavier begleitet von Claudia Leimeister. Petra Wietershofer, Schauspielerin und in den Kliniken Bad
Herrenalb und Waldbronn als Logopädin tätig, trug das Weihnachtsgedicht "Die
gute Nacht" von Bertold Brecht und die Weihnachtsgeschichte "Die heilige Nacht"
von Selma Lagerlöf vor. Mit klingenden Weihnachtsimpressionen unterhielt die
Gruppe "SwingSwing".

[<< Übersicht]