Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.419.430

Volltextsuche



 

12.12.2003 TV Busenbach siegt gegen Kroppach

Großkampftag im Waldbronner Kurhaus

Mit begeisternden Spielen bezwang die Damen des TV Busenbach den deutschen Exmeister FSV Kroppach unerwartet deutlich aber verdient mit 6 : 2

Die Paarungen im Einzelnen:

Die Doppel:

Elke Wosik
Laura Stumper
Jessica Göbel
Yüchun Zimmermann
2 : 3
Krisztina Toth
Zhu Fang
Jie Schöpp
Jiaduo Wu
3 : 2

Die Einzel:

Krisztina Toth Jie Schöpp 3 : 0
Elke Wosik Nicole Struse 3 : 1
Zhu Fang Jessica Göbel 3 : 1
Laura Stumper Jiaduo Wu 0 : 3
Krisztina Toth
kampflos
Nicole Struse
verletzungsbedingt
nicht mehr angetreten
3 : 0
Elke Wosik Jie Schöpp 3 : 1


tt-news, die Tischtennis-Seite im Internet, schreibt über dieses Spiel:


Im Spitzenspiel der Damenbundesliga empfing der Tabellendritte TV Busenbach den Deutschen Vizemeister und Tabellenzweiten FSV Kroppach. Beide Teams hatten vor Spielbeginn große Verletzungssorgen. Bei den Gastgebern hatte sich Nationalspielerin Elke Wosik unter der Woche beim Training verletzt, bei den Gästen bangte man um den Einsatz von Spitzenspielerin Nicole Struse, der an Grippe erkrankten Jiaduo Wu sowie um das rechtzeitige Erscheinen Jessica Goebels vom Unteroffizierslehrgang.
Bereits in den Doppeln zeigte sich, wie ernst das Team von Manager Roland Haug dieses Spiel nahm, Busenbach stand in Bestbesetzung an den Platten.
Elke Wosik und Laura Stumper trafen auf die Paarung Jessica Goebel/Yüchun Zimmermann, Krisztina Toth und Fang Zhu auf Jie Schöpp/Jiaduo Wu. Äußerst ausgeglichen verlief die Partie des Busenbacher Spitzendoppels gegen Goebel/Zimmermann. Elke Wosik hatte aufgrund der Verletzung sicherlich nicht ihre gewohnte Bewegungsfreiheit, Laura Stumper war in dem Bestreben, ihre Kollegin nach Kräften zu entlasten, manchmal zu hektisch. So konnte das neu formierte Kroppacher Doppel den fünften Satz hauchdünn mit 11:9 für sich entscheiden und die Gäste mit 1:0 in Führung bringen. Ein mindestens ebenso spannendes Spiel entwickelte sich am Nebentisch. Schöpp/Wu führten nach zwei knapp gewonnenen Sätzen (11:9; 14:12) im dritten Satz bereits mit 7:4, doch die Auszeit der Busenbacherinnen läutete die Wende ein, sie gewannen den dritten Satz mit 11:7. Auch der vierte Satz ging mit 11:7 an Toth/Zhu. Im fünften Satz brannten die beiden Busenbacherinnen dann ein wahres Feuerwerk ab und sicherten mit 11:2 den 1:1 Ausgleich für ihr Team.
Trotz aller anders lautenden Informationen im Vorfeld der Begegnung boten beide Teams in den Einzeln ihre vier besten Spielerinnen auf. Und Krisztina Toth zeigte gleich von Anfang an, was für einen Spitzentag sie erwischt hatte. Mit einem nie gefährdeten 3:0 Sieg (11:4, 11:6, 11:7) fertigte sie die Europe Top 12 Siegerin des Jahres 2003, Jie Schöpp, regelrecht ab und revanchierte sich eindrucksvoll für die in der Vorrunde in Kroppach erlittene Niederlage.
Im Aufeinandertreffen der beiden deutschen Nationalspielerinnen Elke Wosik und Nicole Struse hatten sich sicher einige Zuschauer die Frage gestellt, welche der beiden Spielerinnen zuerst aufgeben würde. Doch keine der beiden wollte der Kontrahentin den Sieg kampflos überlassen. Konnte Struse den ersten Satz noch mit 11:9 für sich entscheiden, musste sie sich in den folgenden drei Sätzen, wie schon in Kroppach, dem unbedingten Siegeswillen Wosiks geschlagen geben. Busenbach führte mit 3:1.
Als sich dann Fang Zhu mit Jessica Goebel einen wahren Schlagabtausch lieferte, war die Stimmung im Waldbronner Kurhaus kurz vor dem Siedepunkt. Goebel, kurz vor Spielbeginn erst von der Bundeswehr eingetroffen, war aufgrund des absolvierten Unteroffizierslehrgangs sicherlich nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte, doch Zhu scheint immer besser in Form zu kommen, was auch der Beginn ihres zweiten Einzels, das nicht mehr in die Wertung kam, zeigte. Mit einem verdienten 3:1 Erfolg über Goebel baute Fang Zhu die Busenbacher Führung auf 4:1 aus. Weniger Grund zur Freude hatte Laura Stumper. Jiaduo Wu, die gestern noch mit Fieber im Bett gelegen hatte, traf nach eigener Aussage jeden Ball so gut, dass sie es fast selbst nicht glauben konnte. Lediglich im dritten Satz wurde es eng für Wu, doch auch diesen konnte sie mit 15:13 gewinnen und Kroppach auf 4:2 heranbringen.
Nach der Pause deutete sich ein schnelles Ende der Partie an, da Nicole Struse aufgrund ihrer Verletzung zu ihrem Einzel gegen Krisztina Toth nicht mehr antreten konnte. So ging der Punkt kampflos zum 5:2 an Busenbach. Elke Wosik war es vorbehalten, in ihrem zweiten Spiel gegen eine Nationalmannschaftskollegin unter den Augen von Bundestrainer Richard Prause den 6:2 Endstand herzustellen. Wie schon gegen Struse verlor Wosik auch in dieser Begegnung den ersten Satz mit 9:11, doch ihr Kampfgeist und die lautstarke Unterstützung der 620 Zuschauer brachten sie zurück ins Spiel. Mit teilweise fantastischen Bällen demonstrierte sie ein weiteres Mal ihre Klasse gegen Abwehrspielerinnen. Mit einem verdienten 3:1 Sieg von Elke Wosik gegen Jie Schöpp endete das Spiel und auch das Jahr 2003 im Waldbronner Kurhaus. Während die Gäste aus Kroppach in diesem Jahr kein Bundesligaspiel mehr zu bestreiten haben, müssen die Busenbacherinnen am 21.12. noch in Uerdingen antreten.

 

[<< Übersicht]