Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.416.550

Volltextsuche



 

04.11.2003 Alfred Marquart stellte Bücher vor

Alfred Marquart stellte Bücher vor
Kulturring und Gemeindebücherei gemeinsam

Seit mehreren Jahren schon stellt der bekannte
Rundfunkjournalist Alfred Marquart Bücher des Jahres vor.


Wie in den letzten Jahren stellte auch 2003 Alfred Marquart, bekannt durch seine
Sendungen in SWR2, seine persönliche Bestenliste des Jahres vor. Die
Veranstaltung war eine Gemeinschaftsveranstaltung von Kulturring und
Gemeindebücherei Waldbronn und fand einen regen Zuspruch bei den
Bücherfreunden aus Waldbronn und Umgebung.
Aus den 70.000 Neuerscheinungen hatte Marquart Bücher ausgewählt, die nicht
jeder sofort kennt, und die auch nicht auf den Bestenlisten erschienen sind. In
jedes der ausgewählten Werke führte Marquart ein und stellte die Besonderheiten
heraus.
Auf Marquarts Bestenliste waren in diesem Jahr folgende Werke vertreten:
Jürg Amann: Mutter töten / Haymon-Verlag; Paule Constant: Sex und Geheimnis /
Frankfurter Verlagsanstalt; Mike Dash: Der Untergang der "Batavia" / Goldmann-
Verlag; Orlando Figes: Nataschas Tanz / Berlin Verlag; Peter Galison: Einsteins
Uhren, Poincares Karten - Die Arbeit an der Ordnung der Zeit / Fischer; Inken
Herzig: Fachwerk, Steme-Koch und Storchenvater - Elsässer Sinnenfreuden /
Picus-Verlag; Jacques Lederer: Groß und klein / Rowohlt; Bernard Lewis: Die Wut
der arabischen Welt / Campus; Jean-Pierre Luminet: Alexandria 642 / Beck; Rita
Monaldi, Francesco Sorti: Imprimatur / Claassen; Joseph O'Connor: Die Überfahrt / Fischer; Oleg Postnow: Angst / Rowohlt Berlin; Michael Raleigh: Im Haus der
Flynns / Hoffmann und Campe; Frances Sherwood: Die Schneiderin von Prag oder
Das Buch des Glanzes / Europaverlag; Susan Sonntag: Das Leiden anderer
betrachtet / Hanser Verlag; Carola Stern: Alles, was ich in der Welt verlange – Das
Leben der Johanna Schopenhauer / Kiepenheuer und Witsch; Tomi Ungerer: Es
war einmal mein Vater / Diogenes Verlag; Barbara Vine: Königliche Krankheit /
Diogenes Verlag; Michael Yamashita: Marco Polo – eine wundersame Reise /
Frederking und Thaler; und aus dem Bücherschrank: Joseph Roth: Der
Radetzkymarsch.

[<< Übersicht]